Abteilung Turnen & Leichtathletik

Rückblick: Unsere Nikolausfeier am 06.12.2015

Schon war ein Jahr vorbei und es hieß wieder "Lasst uns froh und munter sein...", als uns am 06.12.2015 der Nikolaus besuchte. Er nahm sich den ganzen Nachmittag Zeit um zu sehen, was unsere Kinder eingeübt hatten.

Los ging es wie jedes Jahr mit den Kleinsten. Sie probierten leider vergeblich den Weihnachtsmann zu wecken, der schlief auf unserer Weichbodenmatte tief und fest. Denn auch dem Weihnachtsmann wollten unsere Turnzwerge zeigen, wie sie rutschen können und welch tolle Geräte ihre Eltern immer für sie aufbauen.

Danach gab es Tempo! Unsere Leichtathleten zeigten, wie sie auf den perfekten Weitsprung hin trainieren.Es war ganz still und ein raunen ging immer wieder durch die Halle, als die Athleten über den Kasten sprangen und die Moosgummiwand darauf immer noch ein Stück höher wuchs.

Danach wurde die Halle bunt mit unseren kleinen Springmäusen. Sie hatten sich den Fallschirm ausgewählt und zeigten geschickt was sie so alles damit machen. Auch einen Ball konnten unsere Kleinen perfekt im Schirm halten, ohne dass er oft über den Rand kullerte.

Jetzt war es Zeit für unsere Größten. Sie hatten sich in diesem Jahr zwei Geräte ausgesucht. Einmal ging es mit dem Sprungtisch hoch hinaus und zum anderen zeigten sie ihr Geschick und ihre Kraft am Barren. Es war bei beiden Konzentration angesagt.

Auch unsere neue Gruppe "die Flexis" hatten es sich nicht nehmen lassen und waren bei der Feier mit dabei. Sie zeigten einen kleinen Ausschnitt, was in der neuen gemischten Gruppe für Jung und Alt so alles geht.

Ganz nach dem Motto "Springmäuse auf und zwischen den Holmen" hatten auch sie sich den Barren ausgesucht, gleich an drei Geräten zeigten sie gleichzeitig ihr Können. Zuvor wärmten sie sich mit kleinen Gegenständen auf, da konnte man auch gerne mal das eigene Kuscheltier sehen.

In der Zwischenzeit dachten schon einige unserer Kinder, ihre Papas haben einen Sondereinsatz und müssen die Halle reparieren, da man immer mal wieder einen mit Arbeitshosen durch die Halle flitzen sehen konnte. Dies war allerdings nicht der Fall, sondern sie zeigten auf dem Schwebebalken, dass sie auch dort sehr handwerklich begabt sind. Ganz nach dem Foto von Charles C. Ebbets  "Lunch atop a Skyscraper", Mittagspause auf einem Wolkenkratzer.

Die Hallenwirbler zeigten zum Abschluss, wie sie die Rolle vorwärts in ihrer Trainingsstunde erlernt habe. Ob an der schiefen Ebene, der Bodenbahn oder ganz mutig über den Mattenelefant. Die Älteren der Gruppe zeigten zum Abschluss noch die Flugrolle.

Nachdem sich alle Kinder angestrengt hatten und ihren Eltern und dem Nikolaus wieder einmal ein sehr abwechslungsreiches Programm präsentiert hatten, waren jetzt unsere Eltern an der Reihe. Gemeinsam tanzten alle den Schneeflockentanz.

Bevor der Nikolaus die Geschenke verteilte, ehrte er noch alle Sportler, die in diesem Jahr das Sportabzeichen abgelegt hatten und bedankte sich anschließend bei allen Kindern und Übungsleitern für die tollen Vorführungen. Es hat ihm so gut gefallen, dass er nächstes Jahr gerne wieder kommt!

An dieser Stelle noch mal vielen Dank allen fleißigen Helfern vor, während und nach unserer Nikolausfeier. Danke!!!!

Abteilung Turnen und Leichtathletik

Nordic Walking – fit mit zwei Stöcken

Am Samstag den 10. Oktober 2015 nahmen Reinhild Böbel, Peter Freimann und Frank Falgner an der RegioTÜF Fortbildung: „Nordic Walking“  des Badischen Turner-Bunden in Leimen-St. Ilgen teil.

Nordic Walking ist eine Ausdauersportart, bei der schnelles Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken im Rhythmus der Schritte unterstützt wird. Die schwungvolle Bewegung beansprucht Herz und Kreislauf, regt den Stoffwechsel an, stärkt Muskeln und Knochen und rückt überschüssigen Pfunden zu Leibe. Nordic Walking kann Risiken für zahlreiche typische Beschwerden senken wie z.B. Herz-Kreislauf-Krankheiten, Bluthochdruck, Diabetes, Rückenschmerzen sowie Osteoporose.

In zwei Arbeitskreisen gab es Einblicke ins Thema:

  1. wichtige theoretische Sachverhalte, Materialkunde und Ausrüstung
  2. gemeinsames Ausprobieren und Stationstraining im Gelände

 

Als Übungsleiterin für die bestehende Nordic Walking Gruppe konnte so Reinhild Böbel ihr Wissen ergänzen. Peter Freimann und Frank Falgner werden vorraussichtlich ab dem Frühjahr 2016 einen Nordic-Walking-Treff leiten.

Für alle Teilnehmenden war die Fortbildung unter der Leitung von Anja Zingraff sehr informativ und zugleich lehrreich.

RegioTÜF Veranstaltung in Meckesheim am 21.11.2015:

L-159215 – „Jugendsport – vielfältig & modern
Ideen zur Gestaltung von Übungsstunden für Jugendgruppen: Ultimate Frisbee & Slackline / Praktische Tipps zur Umsetzung
Zielgruppe: Übungsleiter mit u. ohne Lizenz, auch an Helfer, Quereinsteiger und Sportlehrer – einfach alle die in Jugendgruppen tätig sind.
Anmeldeschluß: Sonntag, 15. November 2015
 
Lehrgangsleitung & Information:
Sabine Gaißer, Badischer Turner-Bund e.V., Leitung BTB-Regional Rhein-Neckar
Tel.: 0721/181511, Fax: 0721 / 26 176,  Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abteilung Turnen & Leichtathletik 

Erfolgreicher Saisonabschluss der Leichtathleten - 3 Kreismeister-Titel an den TSV Meckesheim -

Als letzte Wettbewerb des Leichtathletik-Jahres fanden die Waldlaufmeisterschaften des Leichathletik-Kreises Sinsheim am 17.10. in Bad Rappenau statt. Auf der schönen, aber auch anspruchsvollen Strecke am Waldstadion wurden die letzten Kreistitel des  Jahres 2015 vergeben. Mit einer fünfköpfigen Delegation nahmen die Leichtathleten des TSV Meckesheim daran teil und konnten hierbei nochmals beachtlich Leistungen zeigen.

Bei den Jüngsten gingen die neunjährigen Christina Schick und Jan Albrecht in ihren Altersklassen an den Start. Hier mußten sie eine ca. 850m lange Strecke mit einigen Höhenmetern meistern. In der  Endabrechnung reichte es für Christina zu einem hervorragenden 3. Platz – Jan hingegen konnte seine Konkurrenz in Schach halten und wurde in seiner jungen Karriere erstmals Kreismeister.

Bei den 13-jährigen Jungen ging Thorben Pisot auf die 1800m-Strecke. Beflügelt von den in den vergangenen Wochen gezeigten Top-Leistungen auf den Mittelstrecken setzte er sich mit über 40 Sekunden (!) Vorsprung vor seiner Konkurrenz durch und wurde ebenfalls Kreismeister.

Mirko Benz lies es sich nehmen trotz starker Erkältung über dieselbe Strecke in der Alterklasse M14 anzutreten. In der Endabrechnung konnte er nach großen Kampf und Platz 3 auf das Siegertreppchen springen.

Als älteste Meckesheimer Teilnehmerin bei den weiblichen Klassen nahm die 16 Jährige Annika Brauch an den Waldlaufmeisterschaften teil. Die ebenfalls von ihr zu bewältigende 1800m-Strecke war für die Langstreckenspezialisten eher ein Sprint. Hier konnte sie ihre Erfahrung ausspielen und sich letztendlich den ersten Platz in der Klasse w16 sichern.

(vlnr – Thorben Pisot – Jan Albrecht - Mirko Benz - Christina Schick – Annika Brauch)

Herzlichen Glückwunsch!

Abteilung Turnen und Leichtathletik

Traditioneller Herbstausflug der Männersportler 

Am 10.Oktober war es wieder soweit, 16 Männersportler trafen sich um 08.30 zu ihrem traditionellen Herbstausflug. Dieses Jahr ging es in Richtung Neipperg. Dort wollten wir uns die nähere Umgebung zu Fuß erschließen. Erster Halt war der Parkplatz auf dem Heuchelberg. Von hier aus ging es die nächsten 2 Stunden zur Heuchelberger Warte. Wir wanderten oberhalb der Weinberge und konnten schon die ersten Herbstfarben bestaunen. In den Weinbergen herrschte reges Treiben da die Weinlese gerade in vollem Gange war. Zu Fuße des Aussichtsturms machten wir Halt mit einer ausgiebigen Brotzeit. Zurück zum Parkplatz ging es dann durch den Wald.    

Von hier aus fuhren wir direkt nach Neipperg damit wir uns in der Besenwirtschaft etwas stärken konnten. Anschließend sind wir Richtung Hoernle aufgebrochen um die schöne Aussicht genießen zu können. Der Rückweg führte uns wieder nach Neipperg wo wir unseren Wandertag in der Besenwirtschaft bei deftigem Essen und der umfangreichen Weinkarte gemeinsam ausklingen ließen.

Ganz herzlich möchten wir uns bei den drei Organisatoren bedanken, Karl Ruiz und Helmut Ludwig für die schöne Streckenauswahl und die gelungene Führung und bei Alexander Breitkopf für die mitgebrachte Brotzeit.

Abteilung Turnen und Leichtathletik

Platz 4 bei den Badischen Mannschaftsmeisterschaften

Am Sonntag den 27. September fanden in Eppelheim die Badischen Mannschaftsmeisterschaften der Leichtathleten statt. Hierzu konnte sich in der Alterklasse männliche Jugend 12/13 die Mannschaft der Startgemeinschaft Meckesheim-Eschelbronn für den Finalwettkampf qualifizieren.

Zusammen mit den TSV-Athleten Finn Russek und Thorben Pisot mussten sie sich gegen die Mannschaften der Großvereine wie z. B.  LG Ortenau-Nord bzw. aus Rastatt, Weinheim oder Konstanz behaupten und erreichten in der Endabrechnung einen hervorragenden vierten Platz.

Einen ausführlicher Bericht ist/ wird diese bzw. nächsten Woche im Amtsblatt unter den Vereinsnachrichten aus Eschelbronn veröffentlicht.

Vielen Dank an unsere Kampfrichterin Christine Russek, die sich bei der hochklassige Landesmeisterschaft, in den Dienst der Leichtathletik gestellt haben.

Ebenso ein Dankeschön an das Meckesheimer/Eschelbronner-Trainerteam aus Jörg Ehrenfried, Elke und Wolfgang Ludwig, welche die Jugendlichen auf diesen Saison-Höhepunkt vorbreitet und während der Veranstaltung betreut haben.

 

Unsere Athleten (vlnr - Finn Russek, Maxim Jones, Niklas Ludwig, Thorben Pisot und Jannis Wagenblass) bei der Siegerehrung

Herzlichen Glückwunsch!

Abt. Turnen + Leichtathletik

Thorben Pisot - 3. Platz bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften 2015

Bei den diesjährigen Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am 19./20.09. in Eutin konnte Thorben Pisot überraschend die Bronze-Medaille im Leichtathletischen-Fünfkampf gewinnen.

Bei einem spannenden Wettkampf bei teilweise nassem Wetter erreichte er mit drei persönlichen Bestleistungen den Sprung auf das Siegertreppchen der Altersklasse M12/13 – und konnte somit, da er nach den Qualifikationsvorleistungen auf der Meldeliste nur auf Platz 13 stand, viele seiner Konkurrenten überflügeln.

Besonders hervorzuheben sind die 9,00m im Kugelstoßen (75cm mehr) und als abschließender Disziplin ein couragierter 1.000m-Lauf des TSV-Athleten, in dem er seine bisherige Bestzeit um 20 (!) Sekunden auf 3:18,1 min. verbessern konnte.

Als zweiter Meckesheimer  konnte sich Mirko Benz für die „Deutschen“ qualifizieren und durfte neben den Mehrkampf auch im Einzelwettbewerb „Schleuderball“ an den Start gehen. Da er aber in seiner Klasse M14/15 als jüngerer Jahrgang auf eine um ein Jahr ältere Konkurrenz traf, war schon im Vorfeld mit keiner Spitzenplatzierung zu rechnen. Nicht desto trotz erreichte er bei großen Teilnehmerfeldern im Leichtathletischen-Fünfkampf mit neuer Gesamt-Bestleitung einen 11. und im Schleuderball den 9. Platz. 

Thorben Pisot (3.) bei der Siegerehrung

Herzlichen Glückwunsch! 

Die dritte Starterin des TSV Meckesheim wäre Kathrin Benz in der Frauenklasse gewesen. Sie musste aber leider kurzfristig wegen einer Krankheit absagen und konnte an den Deutschen Meisterschaften im Schleuderball und Steinstossen nicht teilnehmen. Gute Besserung!

Abteilung Turnen & Leichtathletik 

Jahresausflug der Frauen in Bewegung

Am 01. August 2015 war es wieder so weit. Unser jährlicher Turnerausflug führte uns diesmal nach Eschelbronn zum "Sellemolsagger". Für alle "Unwissenden" ist dies ein liebevoll gestaltetes Wiesenstück mit allerlei Erdenklichem aus der guten alten Zeit sowie landwirtschaftlichen Gerätschaften. Herr Leiszter von der Theatergruppe "Sellemols" erklärte uns alles aufs Beste. Dort konnten wir uns auch ein ersts Mal bei Brezeln und Saft  stärken.

Danach ging es durch den Wald nach Neidenstein. Erwartet wurden wir von Herrn Diefenbacher, der uns durch das Gemeindemuseum und die ev. Kirche führte und uns alles Wissenswerte über das Geschlecht derer von Venningen erzählte. Eine kleine Altortführung rundete den kulturellen Teil ab.

Wie sollte es anders sein, ein gutes Abendessen hatten wir uns dann verdient!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Leiszter und Herrn Diefenbacher für die tollen Führungen!! 

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Kreismehrkampfmeisterschaften am 25.07.2015 

Jan Albrecht wurde Kreispokal-Vizemeister

Traditionell fanden auch dieses Jahr die Kreismehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten bis 11 Jahren am letzten Wochenende vor dem Sommerferien in Sulzfeld statt.

Im leichtathletischen 3-Kampf, bestehend aus 50m-Lauf, Weitsprung und Ballwerfen, ging in der Klasse der 9-Jährigen Jungs Jan Albrecht als einziger Sportler des TSV Meckesheim an den Start. Mit neuen Bestleistungen im Weitsprung (3,48m) und Sprint (8,50 sec.) errang er in einem spannenden und engen Wettkampf die Silbermedaille.

In der aus den drei Kreismehrkämpfen bestehenden Pokalwertung wurde Jan in seinem ersten Wettkampfjahr in der Gesamtabrechnung ebenfalls Zweiter und erlangte in seiner Altersklasse somit den inoffiziellen Titel  „Kreispokal-Vizemeister“.

Herzlichen Glückwunsch und allen schöne Sommerferien!

 

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Badische Mehrkampfmeisterschaften 2015

Mirko Benz – Badischer Meister im Leichtathletischen Fünfkampf

An den Badischen Mehrkampfmeisterschaften des Bad. Turnerbundes (BTB) am 26. Juli 2015 in Bruchsal haben fünf Meckesheimer Leichtathleten gemeldet. Neben dem Leichtathletischen Fünfkampf, bestehend aus dem Kurzsprint, Weitsprung, Kugelstossen, Schleuderball und dem abschließenden 1000m-Lauf, wurde am Nachmittag auch die Einzelmeisterschaften im Schleuderballwerfen und Steinstossen durchgeführt.

In der Altersklasse M12/13 nahmen Finn Russek und Thorben Pisot erstmalig bei einer Einzel-Landesmeisterschaft teil und belegten mit tollen Leistungen gute Endplatzierungen. Finn konnte hier seine Weitsprungbestleitung binnen einer Woche um weitere 20cm auf 4,58m steigern und Thorben mit eine tollen 1000m-Lauf einige Platzierungen in der Endabrechung des Mehrkampfes hochklettern. Letztendlich erreichte Finn einen beachtlichen 8. Platz und Thorben durfte sich über einen überraschenden Rang 4 im Fünfkampf freuen

.(Thorben (Nr. 6) und Finn (Nr.7) beim abschließenden 1000m-Lauf)

 (Thorben (Nr. 6) und Finn (Nr.7) beim abschließenden 1000m-Lauf)

 

Bei den „Damen“ nahmen Annika Brauch und Kathrin Benz teil. Hier belegte Annika bei der weiblichen Jugend w16/17 nach einem couragiertem 1000m-Lauf im Mehrkampf einen 6. Platz. Sie ging nachmittags auch bei den Schleuderball-Einzelmeisterschaften an den Start und konnte hier nach dem strapaziösen vormittäglichen Fünfkampf im letzten Versuch noch einen tollen 7. Platz erkämpfen.

Kathrin Benz nahm aufgrund des berufsbedingten Trainingsrückstandes nur an den Einzeldisziplinen in der Frauenklasse teil und konnte hier mit ihrer Routine und hervorragenden Technik zweimal mit Platz 3 den Sprung aufs Siegertreppchen schaffen.

Am besten hat vom TSV Meckesheim hatte Mirko Benz seine Wettkämpfe abgeschlossen.  Schon seit Wochen in einer außerordentlichen Form erreichte er mit souveränen Einzeldisziplinen, wie z.B. 5,22m im Weitsprung und 3:12,9 sec. im 1000m-Lauf, im Mehrkampf den ersten und im Schleuderball-Einzelwettbewerb den dritten Platz.

Allen Athleten einen herzlichen Glückwunsch zu den gezeigten Leitungen bzw. Platzierungen und gute Erholung in den Sommerferien.

Vielen Dank auch an die Kampfrichter Carolin Hofmann, Reiner Benz, Christine Russek und Kurt Brauch. Ebenso herzlichen Dank an die Kathrin Benz und Wolfgang Ludwig, die wieder als Coach und „Seelentröster“ den Sonntag im Einsatz waren.

 

 

.... für ALT und JUNG

Auf zur Bienenwanderung … 

Zusammen mit 48 Wanderern liefen wir am 12.07.15 durch den Buchwald hinauf zum Steinernen Weg. Dort angekommen machten wir eine kleine Rast und genossen den schönen Ausblick in die nähere Umgebung. Danach liefen wir am Aussiedlerhof Ehehalt vorbei, um dann wieder durch den Wald hinunter auf die Eschelbronner Straße zu gelangen. Auf dieser entlang ging es im Gänsemarsch zurück Richtung Meckesheim. Am Gartengrundstück von Herrn Pascu warteten bereits 14 Nichtwanderer. Wir alle wurden von dem Imker freudig begrüßt und durften auf einer Terrasse in seinem Garten Platz nehmen. Nach einigen Erklärungen über Bienen und die Honiggewinnung gingen wir sozusagen zum Praxisteil über:

Herr Pascu hatte im Vereinsheim der Hundefreunde seine Honigschleuder aufgebaut. Wir alle konnten dort staunend zusehen, wie der goldene Honig aus den Waben geschleudert wurde und durch ein Sieb in einen großen Eimer floss. Jeder durfte sogleich davon probieren, denn unser Wanderwart hatte bereits einige Butterbrote gerichtet. Danach verabschiedeten wir uns von Herrn Pascu.

 von Anna Falgner

Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bei Herrn N. Pascu und Herrn H. Grzesiak für den sehr interessanten Nachmittag bedanken. Beide haben uns tolle Einblicke in die Arbeit der Imker und den Umgang mit ihren Bienen ermöglicht.

gez. Frank Falgner

Abteilung Tur. Turnen & Leichtathletik

Kreismeisterschaften der Leichtathleten in Eppingen

11 Kreismeister- und 7 Vize-Kreismeistertitel nach Meckesheim!!

Die Kreismeisterschaften des BLV-Kreises Sinsheim fanden am 17. und 18.07.2013 im Kraichgau-Stadion in Eppingen statt. Mit einem Aufgebot von 9 Sportlerinnen und Sportlern im Alter von 9 bis 27 Jahren konnten insgesamt 11 Kreismeister- und 7 Vize-Kreismeistertitel nach Meckesheim geholt werden. 

Bei den 8- bzw.9-jährigen Teilnehmern wurde um die Vielseitigkeit zu unterstützen ein 3-Kampf (50m-Lauf, Ballwerfen u. Weitsprung) angeboten. Hier erreichten Emilia Don bei ihrem ersten Start bei einer Kreismeisterschaft den 8. Rang bei den neunjährigen Mädchen.

Bei den gleichartigen Jungs konnte sich Jan Albrecht mit durchweg tollen Leistungen über den 2. Platz und den inoffiziellen Titel des Vize-Kreismeisters freuen.

In den Alterklassen ab 11 Jahren durfte man in Einzeldisziplinen antreten. Hier belegte Amelie Hornberger  (w12) in ihrem Wettkampf-Comeback nach über 2 Jahren im 75m Lauf und Weitsprung bei starken Startfeldern jeweils einen guten 9. Rang.

Ihre drei Jahre ältere Schwester Marie erreiche in ihrer Altersklasse w15 im 100m-Lauf und Weitsprung jeweils den dritten Platz und erhielt somit die Bronzemedaille.

Mirko Benz (Klasse M14) belegte als amtierender Badischer Meister auf der 80m-Hürden-Strecke mit über einer Sekunde Vorsprung souverän den 1. Platz und errang  im Hochsprung (1,45m)  und  dem 800m- Lauf (2:30,1 Min.) ebenfalls den Kreismeistertitel. Im 100m-Lauf, Diskus- und Speerwerfen konnte er mit Rang 2 und 3 ebenfalls auf das Siegerpodest steigen.

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge trafen wir uns bei angenehmer Witterung als einzigster Meckesheimer Ortsverein zum gemeinsamen Wandern.

Auf der uns bekannten Wanderstrecke konnten wir an einer Hütte einen selbst organisierten Zwischenstop einlegen. Dank Manfred Böbel und seinem Lastenfahrrad wurde uns Sekt und Orangensaft angeliefert, was uns allen die 11-km-Strecke gut schaffen lies! Auch die hervorragende Bewirtung an der Stempelstation wurde von uns allen gerne genutzt. Gut gelaunt kamen wir pünktlich zum Mittagessen in der Auwiesen-Halle an, wo uns die Wanderfreunde freundlich und gut mit Wurstsalat, Schnitzel, Brötchen und Kuchen sowie vielen Getränken versorgten.

Wir Turner bedanken uns ganz herzlich für die schönen Wanderungen in den letzten Jahren und für das gute Miteinander. Wir haben uns auch in diesem Jahr wieder sehr über das Geschenk -  einen Wanderrucksack für unsere Abteilung gefreut. Vielen Dank.

Auch, wenn es im nächsten Jahr für uns Turner keinen Start mehrbeim IVV der Wanderfreunde geben kann, seid ihr bei den von uns organisierten Veranstaltungen und Wanderungen „... für ALT und JUNG“ gern gesehene Gäste!

 Es grüßt bis bald die Abteilung Turnen/Leichtathletik

Abteilung Turnen und Leichtathletik

Wenn Engel reisen…… Kinderturnfest in Sulzfest 2015

Wie heißt es so schön: „Wenn Engel reisen, da lacht der Himmel!“ So passiert am So. 26.06.2015, als wir mit 26 Kindern, nach einem durchregneten Samstag, morgens um 9.00 Uhr Richtung Sulzfeld zum Kinderturnfest aufbrachen.

Dort angekommen wurde schnell unser Lager aufgebaut, mit kleinen Spielen aufgewärmt und schon gingen die Wettkämpfe am Vormittag los. Wir starteten mit 9 Leichtathletik-Dreikämpfer/innen und 4 Mannschaften.

Nach einer kurzen Mittagspause begann das Mittagsprogramm mit dem traditionellen Einmarsch und kleinen Vorführungen.

Danach fingen die Augen der Kinder zu leuchten an, denn nun ging es gemeinsam mit Mama oder Papa zum Spaßathlon. Das heißt für die Kinder: „Mal sehen was Papa/Mama so drauf haben“ und für die Eltern: „Hoffentlich zieht mich mein Kind nicht ab“ ☺.

Aber die Aufgaben wurden von allen super gelöst und durch das tolle Engagement der Eltern konnten wir den Gruppenpreis für 13 angetretene Paare gewinnen. An dieser Stelle vielen Dank an die Eltern!!

Jetzt war es endlich soweit für die Siegerehrung! Jedes Kind konnte seine Medaille und die Urkunde entgegennehmen.

Felix Göhrig erhielt im Dreikampf Jutu E 8/9 den 11. Platz, bei der Altersgruppe Jutu D 10/11 erreichte Luis Maurer den 12. Platz. In der Gruppe männlich 12/13 belegten unsere Kinder folgende Plätze: Auf den 4. Platz kam Thorben Pisot, auf den 6. Finn Russek und der 8. ging an Linus Leible.

Auch die weibliche Jugend konnte tolle Plätze belegen. In der Altersgruppe E 8/9 kam Lisa Scherer auf den 11. Platz, Samirah Bommer belegte den 10. Platz in der Gruppe der 10/11 Jährigen, gefolgt von Theresa Göhrig auf dem 14. und Johanna Rhein auf dem 17.

Bei den Gruppen konnten wir in diesem Jahr in allen 4 Altersgruppen eine Mannschaft melden. Unsere „Wirbelwinde“ mit Leo Bender, Justin Dellinger Jan Hofmann, Iska Kreß und Luca Mainzer errangen den 1. Platz bei den Kleinsten, den 6 bis 7 Jährigen. In der Altersgruppe der 8/9 Jährigen kamen unsere „Hallenwirbler“ auf den 3. Platz, zur Mannschaft gehören Viktoria Böhm, Leonie Fath, Elias Maurer, Mona Maurer, Nora Steinebrey und Jola Zangl. Unsere „Orange Tigers“ mit Anna Falgner, Sandra Hammer und Pascal Welk konnten über den 1. Platz in der Gruppe D 10/11 jubeln. Die Großen Tim Hofmann, Charlotte Trendl und Jule Zangl erkämpften sich in der Gruppe C 12/13 ebenfalls den 1. Platz.

Wir gratulieren euch allen zu einem so tollen Ergebnis und hoffen, es hat euch Spaß gemacht!

 Ganz besonders möchten wir uns bei den Kampfrichtern Petra Hofmann, Frank Falgner, Peter Freimann, Jana Freimann, Peter Filsinger, Katrin Kirschkowski, Michael Mainzer, Gabriele Fath, Axel Dellinger und Wolfgang Ludwig bedanken, denn ohne die Hilfe Freiwilliger könnte unseren Kindern nicht ein so schöner Tag ermöglicht werden. Vielen Dank für euren Einsatz, das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich!!!

AbteilungTurnen & Leichtathletik

Mirko Benz - Badischer Meister im Hürdensprint

Für die Badischen Meisterschaften der Leichtathleten könnte sich vom TSV Meckesheim Mirko Benz in seiner Alterklasse M14 über 80m-Hürden qualifizieren. Diese fanden bei hervorragenden äußeren Bedingungen am Sonntag den 14.06. in Langensteinbach bei Karlsruhe statt.

Mirko war mit einer Vorleistung von 12,40 sec. als Dritter der Meldeliste bei seiner ersten Badischen Einzelmeisterschaft an den Start gegangen. Aber schon in den Vorläufen stellt sich heraus, dass bei der nervlichen Belastung die auf den jungen Athleten lag, die Qualifikationszeiten „Schall und Rauch“ waren. Der als Favorit angetretene Robin Ganter vom Vorzeige-Verein MTG Mannheim konnte bei seinem Lauf über die sieben Hindernissen nicht an seine Jahresbestzeit anknüpfen. Ganz im Gegensatz hatte der Meckesheimer in seinem Halbfinale seine bisherige, erst letzte Woche aufgestellte Bestzeit mit 11,98 sec. und einer Verbesserung um über vier Zehntelsekunden geradezu pulverisiert.

Mit dieser Zeit war Mirko Benz Vorlaufschnellster und hatte sich den Endlauf in die Favoriten-Rollen geschoben. Eine ungewohnte Situation für den Athlet, aber auch den Trainer und deren leidgeprüften Nerven. War man nicht der Jäger, sondern auf einmal der Gejagte. Hier hilft nur Ruhe bewahren und die vor dem Start gewohnten und automatisierten Abläufe, wie Warmlaufen, Gymnastik, Koordinationsübungen etc., durchgehen.

Eine Schrecksekunde hatte man doch noch vor dem entscheidenden Rennen – bei den vor dem Lauf geführenden Probestarts blieb Mirko an der ersten Hürde hängen. Durch den einsetzenden Gegenwind stimmte auf einmal nicht mehr die Schrittlänge und somit der Abstand zum ersten Hindernis. Dies technische Problem konnte er aber regulieren und mit dem für den Endlauf notwendigem Adrenalin aber auch Ruhe an den Start gehen.

In einem tollen und fehlerfreien Rennen konnte Mirko den Zweitplatzierten mit über 2 Zehnteln auf Distanz halten und wurde mit einer erneuten Bestzeit von 11,95 sec. souverän Badischer Jugendmeister über die 80m-Hürden-Strecke.

Nicht nur im Hürdensprint, sondern auch in der Ausdauerdisziplin 800m-Lauf konnte sich Mirko für die „Badischen“ qualifizieren. Hier war das Ziel seine Bestzeit zu verbessern. Da der Start aber 20 Minuten nach dem Hürdenfinale angesetzt war, war es schwierig erneut Spannung aufzubauen. Nicht desto trotz erreichte er in eine Zeit von 2 Minuten 31 sec. auch hier eine neue Bestzeit, welche ihm in der Endabrechnung zu einem 8. Rang reichte.

Herzlichen Glückwunsch!!

Abteilung Turnen + Leichtathletik

Kreismehrkampfmeisterschaften 2015

Bei den diesjährigen Kreismehrkampfmeisterschaften der Schüler, Jugend und Aktiven traten am Freitag den 12.06. vier Leichtathleten des TSV Meckesheim im Gmelin-Stadion in Sinsheim an.

Bei den 13-jährigen Jungs nahmen Thorben Pisot und Finn Russek im Leichtathletischen Dreikampf (75m-Sprint - Weitsprung - Ballwerfen) teil und belegten in der Endabrechung die Ränge 4 und 8.

Ebenfalls im Dreikampf, aber eine Alterklasse höher, errang Simeon Schifferdecker auch den 2. Platz. Hierbei konnte einen soliden Weitsprung (4,64m) in die Waagschale werfen und somit die Platzierung vor der nachfolgenden Konkurrenz absichern.

Mit einer Disziplin mehr erreichte Mirko Benz bei den 14-jährigen Jungs einen hervorragenden 1. Rang im Leichtathletischen Vierkampf (100m-Sprint – Weit – Ball - Hochsprung). Durchweg starke Ergebnisse mit Sprint und Sprungbereich (12,73sec auf 100m und 1,45m im Hochsprung) legten die Grundlage für diese Platzierung.

Die detaillierten Ergebnisse findet man unter www.blv-sinsheim.jimdo.com/ergebnisse/blv-kreis-sinsheim/2015/.

Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank auch an Jutta Benz, Christine Russek und Wolfgang Ludwig, die sich abermals als Kampfrichter in den Dienst der Leichtathletik-Jugend gestellt haben.

Ein herzliches Dankeschön von den Athleten!!

Abteilung Turnen + Leichtathletik

Blockmehrkämpfe der Leichtathleten in Gaggenau

Saisonbestleitungen abermals gesteigert

Bei den kreisoffenen Blockmehrkämpfen ist vom TSV Meckesheim Mirko Benz am Samstag den 06. Juni in Gaggenau angetreten.

Bei tropischen Temperaturen ging er in der Altersklasse M14 im Block Wurf (Weitsprung, 80m-Hürden, 100m-Lauf, Kugelstossen und Diskuswerfen) an den Start und konnte gleich in seiner ersten Disziplin dem Weitsprung, trotz drehendem Wind, mit 4,93m eine neue Bestleistung aufstellen. Dies schaffte Mirko auch im 80m-Hürdenlauf – hier sprintete er auf 12,40 Sekunden und belegt somit vor den Badischen Einzelmeisterschaften, die am 14.06. in Langensteinbach stattfinden, einen aussichtsreichen dritten Platz in der Badischen Bestenliste.

Nach guten Werten in den restlichen drei Disziplinen erreichte Mirko in der Endabrechnung mit genau 2.400 Punkten Platz 1.

Herzlichen Glückwunsch!

Abteilung Turnen + Leichtathletik

Qualifikationen für die Landesmeisterschaften erreicht

Blockmehrkämpfe der Leichtathleten in Östringen

Zu den kreisoffenen Blockwettkämpfen sind vom TSV Meckesheim Thorben Pisot und Mirko Benz am Freitag den 15. Mai in Östringen angetreten. Ziel beider Athleten war es die Qualifikationsnormen des Badischen Leichtathletik-Verbandes für die Meisterschaften Anfang Juli im Weil am Rhein zu erreichen.

Die Blockwettkämpfe sind leichtathl. Fünfkämpfe die in den Sparten Wurf, Lauf und Sprint/ Sprung angeboten werden. Es soll bei dieser Wettkampfform die Vielseitigkeit der Jugendlichen gefördert werden.

Thorben Pisot trat in der Alterklasse M13 im Blockwettkampf Lauf (60m-Hürden, 75m-Lauf, Weitsprung, Ballwerfen und 800m) an. Hier konnte er seine bisherigen Wettkampf – bzw. Trainingsleistungen bestätigen und belegte am Ende Rang 2.

Eine Altersklasse höher ging Mirko Benz im Block Lauf an den Start (80m-Hürden, 100m-Lauf, Weitsprung, Ballwerfen und 2.000m-Lauf). Bei auch hier guten Werten und dem abschließenden 2.000m- Lauf („Marathon“) konnte er abschließend den Spitzenplatz belegen.

Letztendlich konnten sich beide Sportler mit ihren erreichten Punktzahlen für die Badischen Meisterschaften qualifizieren.

Herzlichen Glückwunsch!

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Gaumehrkampfmeisterschaften am 02.05.2015

- Viele Podest-Platzierungen für Meckesheimer Leichtathleten -

Am Samstag den 02.05.2015 fanden die diesjährigen Gau-Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten traditionell in der Kraichgau-Gemeinde Sulzfeld statt.

Bei den Jüngsten in der Altersklasse der 8 bis 9- jährigen Schülerinnen konnten sich im 3-Kampf (50m-Weit-Ballwerfen) Christina Schick den  4. Platz sichern. Jan Albrecht (M8/9) belegte in einem spannenden 3-Kampf, indem er wieder einmal seine Schnelligkeit und Sprungkraft ausspielen konnte, eine tollen 2. Rang. Dies war umso mehr beachtlicher, da die Starterfelder in den beiden Klassen sehr groß waren.

Amelie Hornberger erreichte bei den 12-13 jährigen Mädchen im 4-Kampf (75m-Weit-Kugel-Schleuderball) einen guten 11. Rang, bei dem besonderst der Weitsprung mit tollen 3,76m gefallen konnte.

Im Fünfkampf der 12/13-jährigen Jungs gingen Finn Russek und Thorben Pisot an den Start. Hier erreichte der verletzungsgeplagte kämpfende Finn den 3. Platz. Thorben dominierte seine Altersklasse in allen Disziplinen und gewann folgerichtig die Goldmedaille. Im Schleuderball sprangen für die beiden Jungs die Platzierungen 3 (Thorben) und 4 (Finn) heraus.

Bei den älteren Schülerinnen in der Altersklasse der 14 bis 15-Jährigen erzielte im Vierkampf (100m-Weit-Kugel-Schleuderball) Marie Hornberger den 2. und im Schleuderballwerfen den 4. Rang.

Annika Brauch (weibl. 16/17) ging in der „Königsdisziplin“ dem 5-Kampf (4-Kampf + 1000m) an den Start. Hier erreichte sie nach den abschließenden souverän gelaufenen 1000m einen hervorragenden Silberrang. Die gleiche Platzierung sprang auch im Einzelwertbewerb Schleuderball heraus.

Einen spannenden Fünfkampf lieferten sich auch Simeon Schifferdecker und Mirko Benz in der Klasse der bis 15-jährigen Jungen. In der Endabrechnung belegte Simeon den 3. Rang und Mirko konnte sich die Goldmedaille sichern. Im Schleuderballwerfen erreichten die Beiden die Plätze1 (Mirko – 43,56m) und 5 (Simeon – 30,26m).

Kathrin Benz ging in der Frauenklasse im Schleuderballwerfen und Steinstossen an den Start.

Sie stieß hierbei den 7,5kg-schweren Stein 9,13m weit bzw. warf den Schleuderball auf beachtliche 45,90m und konnte sich somit jeweils die Goldmedaille sichern.

Auch dieses Jahr waren wieder unsere „Senioren“ mit am Start und erzielten hierbei folgenden Platzierungen:

Jutta Benz Platz 1 im Schleuderball der weibl. Ü50-Klasse
Rainer Benz   Platz 1 im Steinstossen der männl. Ü50-Klasse
Wolfgang Ludwig  Platz 2 im Schleuderball der männl. Ü40-Klasse

 

 

 

 

Die detaillierten Ergebnisse findet man unter: www.elsenzturngau.de

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!!!

Und natürlich ...

Ein riesengroßes Dankeschön an alle freiwilligen Helfer, die sich an diesem Tag als Kampfrichter zur Verfügung gestellt haben!!!

 

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Bahneröffnung der Leichtathleten 2015

Bei der diesjährigen Bahneröffnung im schön gelegenen Wald-Stadion von Bad Rappenau wurde bei wechselhaftem Wetter die Freiluft-Saison der Leichtathleten am letzten Aprilwochenende eröffnet.

Hierbei traten die Leichtathleten des TSV Meckesheim mit dreizehn Teilnehmern an.

In der Klasse der 9-jährigen Mädchen (Schülerinnen w9) konnte Christina Schick viele Teilnehmerinnen hinter sich lassen und belegte im Dreikampf einen tollen 4. Platz. Lisa Scherer wurde hier 7. und Emilia Don erreiche Rang 9, was in der Mannschaftswertung der 8/9-jährigen Mädchen einen überraschenden Platz 2 bedeutete.

Samirah Bommer (w10) konnte im Dreikampf ihre Sprint- bzw. Sprungstärke ausspielen und somit in der Endabrechnung einen hervorragenden 1. Platz erreichen. Ihre Vereinskameradin Carolin Reineke bei ihrem ersten Wettkampf einen 9. Rang.

Eine enge Angelegenheit war der Mehrkampf der neunjährigen Jungs (M9). Hier erreichte bei ihren ersten Freiluftwettkampf Jan Albrecht einen tollen 3. Platz und Robert Mayer nur knapp dahinter Rang 6.

Amelie Hornberger verfehlte im Weitsprung der 11-jährigen Mädchen mit einer tollen Weite von 3,74m (Bestleistung!!) und Platz 4 knapp den Sprung auf einen Medaillenrang.

Mirko Benz (M14) erreichte im 80m-Hürdenlauf und einer Zeit von 12,48 Sek. (!) einen souveränen 1. Rang. Auf die gleiche Spitzenplatzierung konnte auch Simeon Schifferdecker im 100m-Lauf (13,26 Sek.) sprinten.

 Ebenfalls den Sprung auf das oberste Siegertreppchen schaffte Thorben Pisot (M13) mit einen unwiderstehlichen 800m-Lauf und einer überragenden Zeit von 2:38,67 min. (!).

Für Mirko und Thorben dürften diese Leistungen gleichzeitig eine Spitzenplatzierung in der badischen Bestenliste bedeuten.

Marie Hornberger und Hanna Philipp erreichten bei den 15-jährigen Mädchen unter wechselhaftem Wind im 100m-Lauf und Weitsprung jeweils Platz 5 und 6.

Trotz dass die Teilnehmer harte Trainings(Lager)-Wochen hinter sich hatten, konnte man mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein und eine positive Tendenz für die bevorstehende Wettkampfsaison erkennen.

Die gesamten Ergebnisse und Platzierungen findet man unter: www.blv-sinsheim.jimdo.com

.... für ALT und JUNG

 

Zur Wanderung „Wald & Wild“ trafen sich am 08. März 2015

28 Erwachsene und 8 Kinder. Vom Marktplatz aus führte unsere Wegstrecke über den Gemeindeberg zu unserem Wanderziel - der Jagdhütte von Hr. Grzesiak. Von weitem wurde so mancher auf den Rauch eines Lagerfeuers aufmerksam, das bereits von den Jägern entfacht worden war. Dort angekommen wurden wir auch schon von Hr. Grzesiak begrüßt und konnten uns auf einem langen Baumstamm um das Lagefeuer eine kleine Rast gönnen.


(weitere Bilder: www.tsv-meckesheim, Abt. Turnen und Leichtathletik)

In einem kleinen Vortrag wurde von Hr. Grzesiak die Bedeutung des Waldes erklärt. Noch konnte keiner erahnen, was wir in den folgenden 2 Stunden noch erleben sollten! In einem Rundweg durch sein Revier sahen wir einen Fuchs- und Dachsbau. Wir wurden zu Schlammlöchern geführt, in denen sich das Schwarzwild suhlt, um sich später wiederum an Baumstämmen zu reiben. Man sah Futterstellen für das Wild, über deren Bedeutung man uns ausführlich berichtete. Vorbei an Wasserstellen und Feuchtbiotopen führte unser Weg auch zum momentanen Holzeinschlag unserer Gemeinde. Nach einer kleineren Wegstrecke kamen wir schließlich wieder an der Jagdhütte an. Dort überraschte uns zum Abschluß der Wanderung Frau Grzesiak mit Kaffee und leckerem Kuchen. Alle konnten so noch gemütlich zusammen sitzen.

Hierfür nochmals vielen Dank!!!

Auch ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer. Besonders schön war, dass einige Kinder dabei waren. Ich freue mich schon auf das nächste Mal!

 

Es grüßt der Wanderwart