Abteilung Turnen und Leichtathletik

Auf ein Neues: KinderLeichtathletik beim TSV Meckesheim ab 16. September - 18:00 Uhr

Nach den Sommerferien wollen wir mit einem neuen (alten) Trainer-Team das Projekt "KinderLeichtathletik" für Kids zwischen 6 und 11 Jahren wieder neu angehen.

Mit Madeleine Benz steigt eine uns (alt-)bekannte Trainerin wieder in den laufenden Übungsbetrieb ein. Madeleine ist lizenzierte C-Trainerin und hatte, vor ihrem Auslandaufenthalt, zwischen 2012 und 2014 zusammen mit Yvonne Emmerling das Training geleitet. Ihr zur Seite stehen unsere neuen Mini-Trainer Caroline Heck, Marie Hornberger, Marvin Barth und Christian Wendel.

20160914 Turnen

Unser KiLei-Trainerteam

Vorerst findet das Training wie vor den Ferien nur freitags statt, kann aber bei regelmäßiger Teilnahme und entsprechender Resonanz ausgeweitet werden. Kommt hierzu zahlreich in die drei angebotenen (Test-)Übungsstunden am Freitag den 16., 23. und 30. September 2016 um 18:00 Uhr auf den Sportplatz hinter der Auwiesenhalle Meckesheim (bei schlechter Witterung in der Halle).

Es sind alle KiLei's aber auch neue Interessenten hierzu herzlich eingeladen.

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 2016  in Bremen

Die Qualifikation von Mirko Benz zu den Meisterschaften der unter 16 Jährigen (U16) des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV)  am 6. und  7. August 2016 in Bremen war per dato der größte Erfolg eines  Leichtathleten des TSV Meckesheim.

Mirko konnte sich  aufgrund seiner  Vorleistungen für die 80m- und 300m-Hürden für die höchste nationale Meisterschaft empfehlen.

Hier belegte er, nach Vor-und Zwischenlauf,  im B-Finale über die Kurzdistanz mit 11,50 Sekunden den 5. Platz.  Über die 300m-Hürden-Strecke erreichte er sogar den A-Endlauf, in dem er sich einen tollen 7. Rang  (43,27 Sek.) erkämpfen konnte.

Mirko Benz (links) über die 80m-Hürden

Herzlichen Glückwunsch und erholsame Ferien.

Vielen Dank auch an den  „Chauffeur“ und „Coach“ Kurt Freischlag.

Abteilung Turnen und Leichtathletik

Baden-Württembergische Mehrkampfmeisterschaften 2016 in Ulm

Bei denen im Rahmen des Landesturnfestes ausgetragenen Landesmeisterschaften ging es nicht nur um die Meistertitel und Medaillen, sondern auch um die (Doppel-)Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften 2016 in Bruchsal und 2017 in Berlin.

Da dieser Wettbewerb erstmals am ersten Tag der Sommerferien angesetzt wurde, mussten die fünf Leichtathleten vom TSV Meckesheim früh morgens vor 5 Uhr aus den Federn um pünktlich an den Wettkampfstätten im  Ulmer Donau-Stadion zu sein.

In der Alterklasse M14/15 gingen Thorben Pisot, Simeon Schifferdecker und Mirko Benz im Leichtathletischen Fünf-Kampf an den Start. Dieser Mehrkampf besteht aus einem 100m-Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen, Schleuderballwerfen und dem abschließenden 1.000m-Lauf.  Thorben und Simeon erreichten mit soliden Leistungen die Plätze 8 und 6. Mirko Benz, welcher als Mitfavorit angereist war, belegte letztendlich einen tollen 2. Rang.

Wichtiger war aber, dass alle drei Jungs die Qualifikation zu den "Deutschen" erreicht haben.

Annika Brauch ging ebenfalls im Mehrkampf an den Start und belegte in der Altersklasse w16/17 tollen 5. Rang. Hier konnte sie insbesondere ihre Qualitäten auf der 1.000m-Strecke ausspielen.

Am Nachmittag fanden nach einem Wolkenbruch die Einzelmeisterschaften im Schleuderball und Steinstoßen statt. Simeon und Thorben konnte sich leider nicht mit der Anlage "anfreunden" und erreichten mit den Plätzen 7 und 10 nicht mehr ganz die gezeigten Leistungen aus dem Mehrkampf am Vormittag. Mirko reichte es trotz einer zum Vormittag 3 Meter kürzeren Wurfleistung zum 2. Platz und zur Silber-Medaille.

Bei den "Damen" erreichten Annika Brauch (w16/17) im Schleuderball mit einer Steigerung um 2 Metern eine 7. Platz und Kathrin Benz in der Frauenklasse errang wie ihr Bruder die Silber-Medaille. Im Steinstoßen konnte sie mit dem dritten Platz ebenfalls das Siegertreppchen besteigen. Kathrins Einzelleistungen bedeutetet ebenfalls die erfolgreiche Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften.

Herzlichen Glückwunsch!! 

 

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Süddeutsche Meisterschaften der Jugend U16 am 16./17.07.16 in St. Wendel

Am 16. und 17.07.2016 fanden in St. Wendel/Saarland die Süddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten statt. Da der TV Eschelbronn, der TV Kirchardt und der TSV Meckesheim seit diesem Jahr eine Startgemeinschaft bilden, lag es nahe, dass sie diesen Wettkampf gemeinsam angingen.

Am Abend des 15.07.2016 fuhren Niklas Ludwig vom TV Eschelbronn, Mirko Benz vom TSV Meckesheim und Maik Hommel vom TV Kirchardt nach St. Wendel. Nach einer doch eher unruhigen Nacht begannen am Samstag die Wettkämpfe.

Mirko musste zu erst an den Start: 80m-Hürden standen auf dem Programm. Nach zwei beherzten Läufen im Vor- und Zwischenlauf konnte er sich für das Finale qualifizieren. Hier lief er in 11.05 sec. mit einer neuen persönlichen Bestzeit auf den vierten Platz. Gleichzeitig erfüllte er damit die D-Kader-Norm des Badischen Leichtathletik- Verbandes .

Als nächstes machte sich Niklas an seine erste Disziplin: dem Stabhochsprung. Nach einem sicheren Einstieg über die Höhe von 2.60m sprang er befreit weiter und konnte mit 3.00m eine neue Bestleistung aufstellen. 3.10m waren jedoch an diesem Tag doch noch ein wenig zu hoch. Mit seinen übersprungenen 3.00m konnte er sich die Bronzemedaille sichern- ein unerwarteter Erfolg!

Nach einer kurzen Pause trat er beim Speerwerfen an, der ihm aber an diesem Tag nicht so gut glückte und er konnte den Endkampf nicht erreichen- hierfür hätte er eine neue Bestleistung werfen müssen. Aber nach dem Stabhochsprung war doch etwas die Luft aus. 

Weiter ging es am Nachmittag für Mirko über die 300m-Hürden.  Die Teilnehmer traten aufgeteilt in zwei Gruppen an. Mirko lief im ersten Lauf. Er  kämpfte bis zum letzten Meter und gewann diesen mit einer neuen persönlichen Bestzeit. Im Zweiten Lauf konnten nur zwei Athleten diese Zeit unterbieten und Mirko konnte sich über die Bronzemedaille freuen.

Am Sonntag begannen Mirko und Maik mit den Vorläufen über die 100m Sprintstrecke.

Mirko lief 11.96sec. und Maik konnte mit 12.21sec eine neue Bestleistung erreichen. Beide qualifizieren sich für den Zwischenlauf, was ihr selbst gestecktes Ziel war.

Bei Mirko merkte man dann doch die harten Läufe vom Vortag und er konnte im Zwischenlauf nicht mehr seine gewohnte Leistung  abrufen und lief 12.11sec.

Maik konnte sich hingegen nochmals steigern und lief mit 12.19sec. erneut eine neue persönliche Bestzeit.

Am späten Nachmittag stand für Niklas dann noch das Diskuswerfen an. Er blieb mit 31.68m zwar mehr als einen Meter unter seinem eigenen Rekord, war aber trotzdem mit sich zufrieden, da er es schaffte, die im Training durchgeführten Korrekturen abzurufen. Um in den Endkampf zu kommen, hätte er seine Bestweite um fast drei Meter steigern müssen, was einfach nicht machbar war.

Nach einem erfolgreichen Wochenende mit zwei Bronzemedaillen und einigen neuen persönlichen Bestleistungen im Gepäck fuhren alle erschöpft aber glücklich nach Hause.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mirko und Niklas

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Kreismeisterschaften der Leichtathleten -11 Titel nach Meckesheim -

Traditionell fanden die Kreismeisterschaften der Leichtathleten Mitte Juli im Kraichgau-Stadion in Eppingen statt. Bei sommerlichen Temperaturen nahmen trotz Terminkollisionen – es fanden parallel die Süddeutschen in St. Wendel (SL) statt - neun Sportler vom TSV an den Einzelmeisterschaften teil.  

Als Jüngster konnte sich bei den 10-jährigen Jungs Jan Albrecht viermal in die Siegerlisten eintragen. Er erreichte im Weitsprung und Ballwerfen den dritten Platz. Im 50m-Sprint und auf der 800m-Mittelstrecke  - in einer hervorragenden  Zeit von 2:49,8 Minuten – konnte er sich jeweils den Kreismeistertitel sichern.

Thorben Pisot und Finn Russek haben die Meckesheimer Farben in der Klasse M14 vertreten. Hier wurde Finn mit neuer toller Bestleistung von 4,80m Dritter und Thorben konnte mit neuem persönlich Rekord von 2:25,49 Minuten über 800m souverän die Goldmedaille erringen.

Simeon Schifferdecker erreichte eine Altersklasse höher mit 1,50m im Hochsprung die höchste Stufe des Siegertreppchens. Desweiteren konnte er im 100m-Lauf (12,82 Sek.) und Weitsprung  (5,41m) seine Sprint- bzw. Sprungqualitäten mit zwei weiteren zweiten Plätzen bestätigen.

Unsere U16 Jungs Simeon Schifferdecker und Thorben Pisot  liefen als Mitglieder der 4 x 100m-Staffel der Startgemeinschaft  Meckesheim-Eschelbronn-Kirchardt mit  toller Aufholjagd und neuer Bestzeit auf den zweiten Platz. 

(Staffel-Wechsel zwischen Thorben und Simeon)

Annika Brauch hatte sich trotz Studienreise nach Barcelona und  nächtlichen Heimkehr für die Teilnahme an den  Meisterschaften entschieden. Hier erreichet Sie im 800m-Lauf und Weitsprung jeweils den ersten Platz und den Kreismeistertitel. Im Kugelstoßen konnte sie sich trotz Müdigkeit über die Silbermedaille freuen.

Mit Michael Breitkopf, Marvin Barth und Christian Wendel nahm unser „älterer Nachwuchs“ erstmals an Kreismeisterschaften teil. Sie gingen in den Altersklassen U18 bzw. U20 an den Start und erreichen hier  beachtliche Platzierungen. So konnte Michael einen dritten Rang im 100-Spinrt verbuchen. Marvin und Christian sprinteten im 200m-Lauf auf die Plätze 1 und 2. Des weiteren gewann Marvin im Weitsprung und 100m-Lauf die Silbermedaille. Christian sprang im Weitsprung auf Platz 3. In der abschließenden 4x100m-Staffel  konnten die „Nachwuchs-Athleten“  zu einem ungefährdeten Sieg laufen.

Kathrin Benz beherrschte in der Frauenklasse im 100m-Lauf, Weitsprung (4,90m)  und Diskuswerfen 35,88m) ihre Gegnerinnen – nur im Kugelstoßen (9,90m) musste sie sich mit 7cm geschlagen geben und sich letztendlich mit dem zweiten Platz begnügen.

Leider konnte wegen der Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften  (s.o.)  mit  Mirko Benz (M15) ein sicherer Titelkandidat nicht an den Kreismeisterschaften in Eppingen teilnehmen.  Er hielt sich aber mit einem tollen dritten Platz auf 300m-Hürden und einen vierten Rang auf der kürzeren 80m-Hürden-Strecke  mit einer Bestzeit von 11,05 Sekunden (D-Kader-Norm!!) schadlos.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

 

Abteilung Turnen & Leichtathleitik

Heimspiel.......Kinderturnfest in Eschelbronn 2016

Als wir hörten, dass dieses Jahr das Kinderturnfest am 03.07.2016 in Eschelbronn statt findet, haben wir uns riesig gefreut, endlich mal nicht so früh los fahren. Somit trafen wir uns erst um 9.15 Uhr auf dem Friedhofparkplatz um am Sportfest  teilzunehmen.

Dort angekommen wurde schnell unser Lager aufgebaut, mit kleinen Spielen aufgewärmt und schon gingen die Wettkämpfe am Vormittag los. Wir starteten mit 1 Leichtathletik-Dreikämpfer und 4 Mannschaften.

Nach einer kurzen Mittagspause begann das Mittagsprogramm mit dem traditionellen Einmarsch und kleinen Vorführungen.

Danach fingen die Augen der Kinder zu leuchten an, denn nun ging es gemeinsam mit Mama oder Papa zum Spaßathlon. Da konnte man sehen, wie der Papa beim Dosen werfen besiegt wurde, die Mama an der Mohrenkopfschleuder öfter traf als das Kind oder gemeinsam im Team so viele Murmeln wie möglich aus dem Stroh geholt wurden.

Die Aufgaben wurden von allen super gelöst und man konnte sehen, dass es den Eltern genau soviel Spaß machte wie den Kinder. An dieser Stelle vielen Dank an die Eltern!!

Jetzt war es endlich soweit für die Siegerehrung! Jedes Kind konnte seine Medaille und die Urkunde entgegennehmen.

Jan Albrecht sicherte sich im Leichtathletik-Dreikampf in seiner Altersgruppe der 10/11 Jährigen nach einem Kopf an Kopf Rennen den verdienten 1. Platz.

Die 4 Mannschaften waren hoch motiviert und hatten riesigen Spaß bei den Wettkämpfen

Unsere „Wirbelwinde“ mit Iska Kreß, Alisha Mohr, Svenja Richter und Dominic Schifferdecker errangen den 3. Platz bei den Kleinsten, den 6 bis 7 Jährigen. In der Altersgruppe der 8/9 Jährigen kamen unsere „Gipfelstürmer“ auf einen guten  9. Platz, zur Mannschaft gehören Leonie Fath, Jola Zangl, Helene Eckert, Laura Ehehalt und Lica Mayer. Unsere „FunSportler 2“ eine reine Jungenmannschaft, konnten sich mit Justin Dellinger, Jan Hofmann, Timm Hofmann, Elias Maurer und Pascal Welk über den 2. Platz in der Gruppe D 10/11 freuen. Unsere Großen belegten den 1. Platz in ihrer Altersklasse C 12/13, in dieser Gruppe jubelten als "FunSportler" Luis Maurer, Mona Maurer, Anna Falgner, Lilith Richter, Viktoria Böhm und Aurélie Frische.

Wir gratulieren euch allen zu einem so tollen Ergebnis und hoffen, es hat euch Spaß gemacht!

Ganz besonders möchten wir uns bei den Kampfrichtern Petra Hofmann, Frank Falgner, Peter Freimann, Jana Freimann, Peter Filsinger, Katrin Kirschkowski, Christina Schifferdecker, Uli Bayer, Axel Dellinger und Wolfgang Ludwig  bedanken, denn ohne die Hilfe Freiwilliger könnte unseren Kindern nicht ein so schöner Tag ermöglicht werden. Vielen Dank für euren Einsatz, das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich!!!

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Badische Einzel-Meisterschaften der Leichtathleten

- Eine "enge Kiste -2. Teil", neue Bestleistungen und ein enttäuschter Vizemeister - 

Für die Badischen Einzel-Meisterschaften 18. Juni in Ettlingen konnte sich Vorleistungen im 100m-Sprint, 80m-Hürden-Sprint und 300m-Hürden-Lauf Mirko Benz (Altersklasse M15) vom TSV Meckesheim qualifizieren.

Im neue renovierten Albgau-Stadion durfte Mikro zuerst in seiner Paradedisziplin den 80m-Hürdenlauf an den Start gehen, bei dem er über den Vorlauf als Zweiter mit neuen Bestzeit von 12,39 Sekunden den Endlauf erreichen konnte. In einem sauber gelaufenen Finale konnte Mirko die Entscheidung lange offen halten, musste sich aber an der vorletzten Hürde dem stark laufenden Robin Ganter /MTG Mannheim geschlagen geben. Die Enttäuschung war schnell verfolgen als man die Zeit von Mirko gekannt gab: 11,28 Sekunden - was gleichzeitig das Ticket zu den Deutschen Meisterschaften in Bremen bedeutet.

Euphorisch konnte man somit in das 100m Finale gehen, was aber nach den Vorleitungen eine knappe Angelegenheit geben musste. Und so war es dann auch - zwischen Platz 3 und 6 entschiedet ein Wimpernschlag von nur 0,05 Sekunden. Brust an Brust kamen die Sprinter über die Ziellinie und für Mirko reichte es mit 12,11 Sekunden zu einem fünften Rang.

Zu guter Letzt und mit großer Hoffnung war der 300m-Hürden die längste Sprintstrecke im Schülerbereich zu absolvieren. Hier waren nur fünf Athleten am Start, aber keiner konnte seinen Gegner einschätzen. Mirko lief die anstrengende Sprintstrecke über die 8 Hürden kontrolliert, aber nicht zu forsch an. Er wollte nicht zu schnell angehen, da man erfahrungsgemäß auf den letzten 50m einen Einbruch erleiden kann. Und so kam es auch; der bis dahin in Führung liegende Mathis Hager/ TSG Rohrbach musste seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen und wurde auf den Zielgerade immer langsamer. Mirko konnte aufschließen, touchierte aber die (verfixte) letzte Hürde, so dass sich der Rohrbacher noch mit letzte Kraft ins Ziel retten konnte. Erschöpft und enttäuscht erreichte Mirko mit 43,60 Sekunden und als Zweiter das Ziel.

20160626 Turnen01klein

(Bildunterschrift) Mirko Benz (Mitte) im 300m Hürdenlauf auf der Zielgeraden

Auch diese Leistung qualifizierte ihn für höhere Aufgaben -  er hat das Startrecht für die Süddeutschen Meisterschaften am 17./18.07. in St. Wendel erworben. Dies lies Mirkos Enttäuschung nach einigen Minuten ein wenig verfliegen.

Die gesamten Ergebnisse der Veranstaltung findet am unter : http://ladv.de/ergebnis/datei/29015#1000009 

20160626 Turnen02

(Bildunterschrift) Mirko konnte nach der Enttäuschung wieder ein wenig lächeln

Herzlichen Glückwunsch!!

 

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Badische Meisterschaften der Leichtathleten im Blockmehrkampf

-Eine „enge Kiste“ und Kamikaze im Hürdenwald -

Für die Badischen Meisterschaften im Blockmehrkampf am 04./05. Juni in Schutterwald bei Offenburg haben sich aufgrund ihrer Vorleistungen Mirko Benz (Altersklasse M15) und Thorben Pisot (M14) qualifiziert. Dieser Fünfkampf besteht aus einem 100m-Sprint, 80m-Hürden-Sprint, Ballwerfen, Weitsprung und abschließenden 2.000m-Lauf.

Dass es in Thorbens Mehrkampf eine „enge Kiste“ werden wird, hatte war anhand der Qualifikationsleistungen vorauszusehen - das Starterfeld war zwischen Rang 2 und 7 sehr ausgeglichen. Nichts desto trotz konnte Thorben in den Einzeldisziplinen alle seine Leistungen bestätigen bzw. übertreffen, so dass es im abschließenden 2.000m-Lauf zum „Showdown“ kommen musste.

Bei schwüler Witterung lief er mit 7:12,39 Minuten eine neue Bestzeit was in der Gesamtwertung mit 2.188 Punkten Rang 5 bedeutete.

Wie eng es war zeigte sich auch im Nachhinein auf der Ergebnisliste:  Zwischen Platz 3 und Platz 7  lagen nur 21 Punkte und die Ränge 4 bis 6 trennten jeweils nur einen Punkt (was mit 1cm im Weitsprung gleichzusetzen ist).

Mirko Benz war eine Altersstufe höher als Zweiter der Bestenliste an den Start gegangen. Hier spitzte es sich auf einen Dreikampf mit den Teamrat Teklay / SV Seckenheim und Tim Detig / MTG Mannheim zu.

Im 100m Sprint, Ballwerfen und Weitsprung waren alle 3 gleichauf, sodass es im 80m–Hürdenlauf zu einer Vorentscheidung kommen konnte. Hier ging Mirko als amtierender Badische Meister in den Startblock und konnte mit einen bis zu vorletzen Hürde sauberen Lauf abliefen. Dann touchierte er schneller werdend die nächste Hürde und kam ins straucheln – rappelte sich aber wieder auf und  lief aber mit blauen Knie in einer neuen Bestzeit ins Ziel.  Was wäre da  möglich gewesen . . .?!

In der abschließenden Langstrecke setzte sich der Athlet vom SV Seckenheim ca.200 m vom Rest des Feldes ab und konnte sich somit den Meistertitel sichern – Mirko erreiche einer neuen persönlichen Bestzeit das Ziel und konnte sich letztendlich über den Badischen Vize-Meistertitel und die Silbermedaille freuen.

Eine für Zuschauer und Athleten mitreißende Veranstaltung zeigte wieder einmal, wie attraktiv und spannend die Leichtathletik ist.

Die ausführlichen Ergebnisse der Veranstaltung findet am unter  www.LADV.de/ergebnis/datei/28452 .

Herzlichen Glückwunsch!!

Vielen Dank an die lautstarte Unterstützung der mitgereisten Eltern und den unermüdlichen Einsatz der Trainer und Kampfrichter.

20160606 Turnen

 (vlnr) Mirko Benz – Wolfgang Ludwig (Trainer) – Thorben Pisot

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Regionalmeisterschaften 2016

3 Podest-Plätze für Mirko Benz

20160531 Turnen

Am 7. und  8.Mai fanden die diesjährigen Regionalmeisterschaften in Eppelheim statt. Bei diesem Wettkampf durften die Leichtathleten aus den Kreisen Rhein-Neckar, Sinsheim, Mosbach, Tauber, Hohenlohe  und Heilbronn teilnehmen. Vom TSV trat Mirko  Benz  M 15 als einziger Athlet bei diesen Meisterschaften an.

Bei herrlichen Sommertagen startete er in den Disziplinen 80m Hürden, 300 m-Hürden und im 100m-Spint.

Der erste Tag begann mit 80m Hürden, die Mirko mit 11,51 Sekunden und persönlicher Bestzeit gewann. Danach kamen 300m Hürden, vor denen er mächtigen Respekt hatte, da er diese Strecke zum ersten an der Start ging. Nicht desto trotz gewann er auch diese Disziplin in einer hervorragenden Zeit von 43,65 Sekunden.

Am zweiten Tag gab es bei den 100m Läufen, Vorläufe und einen Endlauf. Seinen Vorlauf gewann Mirko mit 11,98 Sek., das war sein erster Lauf unter  12 Sekunden. begann mit 80m Hürden, die Mirko mit 11,51 Sekunden und persönlicher Bestzeit gewann. Danach kamen 300m Hürden, vor denen er mächtigen Respekt hatte, da er diese Strecke zum ersten an der Start ging. Nicht desto trotz gewann er auch diese Disziplin in einer hervorragenden Zeit von 43,65 Sekunden.

Im darauffolgenden Endlauf hatte er leider seine Start "verschlafen" und  musste das Teilnehmerfeld von hinten aufrollen. Letztendlich reichte es  für den 2. Platz mit neuer Bestzeit von 11.93 Sekunden  - nur 2 Hundertstel hinter dem Erstplatzierten.

In alle Disziplinen bedeuteten die erreichten Leistungen für Mirko die Qualifikation für die Badischen bzw. Süddeutschen Meisterschaften.

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Erfolgreiche Gaumehrkampfmeisterschaften 2016

Auch dieses Jahr fanden am ersten Mai-Wochenende in Sulzfeld die Gaumehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten statt. Bei  frühsommerlichen Temperaturen war der TSV mit sieben Athleten  und zwei Kampfrichtern in die Weinbau-Gemeinde angereist.

Der Jüngste war mit Jahrgang 2006 Jan Abrecht. Er durfte in der Klasse M10/11 im Leichtathletischen Dreikampf  (50m – Weitsprung – Ballwerfen) antreten und belegte einen vierten Platz. Die erreichte Leistung  ist besonders bemerkenswert, da zwei vor ihm platzierte Jungs schon ein Jahr älter waren.

Bei den Mädchen dürften sich in der Klasse W10/11 Caroline Reinecke und Samirah Bommer mit ihren Konkurrentinnen messen. Caroline wurde in ihrem ersten Dreikampf gute 14. und Samirah erreiche einen tollen 4. Rang.

Die älteren Sportler durften im Leichtathletischen Fünfkampf (100m – Weit – Kugelstoßen – Schleuderball – 1.000m-Lauf) und im Schleuderball-Einzelwettbewerb bzw. Steinstoßen an den Start gehen.

Thorben Pisot und Simeon Schifferdecker konnte sich in der Altersklasse M14/15 mit den Plätzen 2 und 3 eine Stufe auf den Siegertreppchen sichern. Hierbei anzumerken ist der fulminante  1.000-Lauf von Thorben (3:06,97 Min) und  der tolle Schleuderballwurf (37,50m) von Simeon, der ihm auch den ersten Rang im Einzelwettbewerb einbrachte.  Thorben erreicht hier wie im Mehrkampf den 2. Platz.

Bei den Frauen und der weiblichen Jugend gingen Kathrin Benz und Annika Brauch in die jeweiligen Wettkämpfe. Im 5-Kampf erreichte Annika hierbei einen 1. Platz – Kathrin konnte sich in den Einzelwettbewerben Schleuderball  (44,46m)  und Steinstoßen (9,30m) jeweils die Goldmedaille sichern.

Allen Sportlern einen herzlichen Glückwunsch! 

20160515 Turnen

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Kreismeisterschaften der Leichtathleten im Blockmehrkampf 

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im Blockmehrkampf traten vom TSV zwei Athleten in Sinsheim an, um sich neben den Meistertiteln die Qualifikation zu den Badischen Meisterschaften in Schutterwald zu sichern.

Bei schönem Frühlingswetter waren Mirko Benz (Klasse M15) und Thorben Pisot (M14) im sogenannten "Block-Mehrkampf Lauf" an den Start gegangen. Dieser Fünfkampf besteht aus  einem 100m-Sprint, dem 80m-Hürden, dem Ballwerfen, dem Weitsprung und dem abschließenden 2.000m-Lauf.

Thorben, nach einer längeren Verletzungspause wieder im Wettkampfgeschehen, ließ mit guten Leistungen keine Zweifel aufkommen und reichte mit 2.163 Punkten den Kreismeistertitel und die "Quali" für die Landesmeisterschaften.

Auch Mikro konnte sich einen Alterklasse höher mit einer beeindruckten Frühform in den Sprintdisziplinen und einer tollen Punktzahl vom 2.563 Zählern für die "Badischen" qualifizieren, was auch den Gewinn der Kreismeisterschaft bedeutete.

Herzlichen Glückwunsch!!

(vlnr) Die neuen Kreismeister Thorben Pisot und Mirko Benz

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Bericht über unsere Wanderung zur Schäferei GimberLobenfeld

Zur zweiten Wanderung im diesen Jahr, welche hin und zurück 13 km betrug, trafen sich wieder 36 Erwachsene und 9 Kinder am 13. März am Marktplatz. Pünktlich um 13:30 Uhr starteten wir über den Gemeindeberg in Richtung Steinernes Kreuz, wo an der Salzbergütte eine kleine Rast eingelegt wurde. Unser Weg führte uns weiter durch den Wald, bevor wir schließlich an der Lehmgrube vorbei die Klosterkirche und unser Ziel, die Schäferei Gimber in Lobenfeld erkennen konnten.

Familie Gimber und einige unserer Senioren, die mit dem Auto angereist waren, warteten schon auf uns. Gemeinsam wurden wir im Stall von Schäfer Gimber begrüßt

Form

So erklärte er uns seinen Betrieb und die damit verbundene Hofarbeit sowohl im Winter, als auch auf der Sommerweide im Odenwald. Da die Schafe in verschiedenen Stallungen untergebracht sind, wurden alle der Reihe nach

besichtigt. Hierbei wurde uns erklärt, ob es sich um Jährlinge handelte, oder ob wir gerade bei den Zuchtböcken standen.

Einen weiteren Einblick bekamen wir, als es um die Vermarktung der Tiere ging.

So wurden wir, wer wollte, auch durch das leere Schlachthaus geführt, da Herr Gimber selber schlachtet, bevor die Tiere schließlich zu Metzgereien in der Region zur Weiterverarbeitung gelangen.

Nach der Hofführung wurden wir von  Familie Gimber noch zu einer kleinen Stärkung eingeladen, bevor sich alle wieder auf den Heimweg machten. 

Hierfür möchte ich mich nochmal herzlich bedanken.

Es grüßt der Wanderwart.

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Aktuelle Trainingszeiten Leichtathletik

Zum Start der Freiluft-Saison treffen wir uns zu folgenden Zeiten montags und freitags auf dem TSV-Sportplatz.

18.00 bis 19.00 Uhr Kinder-Leichtathletik 

18.30 bis 20.00 Uhr Jugend-Leichtathletik u. Aktive

Erwachsenen- und Sportabzeichen-Gruppe

Nach den Sommerferien ist ein Termin für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens in Planung - genauer Termin wir noch an gleicher Stelle veröffentlicht.

 Hierzu kann als Vorbereitung freitags unter der Anweisung der Übungsleiter trainiert werden. Gerne sind hierzu auch Neu- und Wiedereinsteiger eingeladen.

Weitere Informationen zum Deutschen Sportabzeichen findet man unter:

www.deutsches-sportabzeichen.de

oder per eMail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Fackelwanderung der Turner-Jugend …

60 Fackeln und 70 Bockwürste!!!

am 23. Januar trafen sich um 18:00 Uhr an der Auwiesenhalle 29 Kinder und Jugendliche, die zusammen mit ihren Übungsleitern auf die 3,5 km lange Wanderung gingen.

War eigentlich für dieses Wochenende kein gutes Wetter vorausgesagt, konnten wir doch bei trockener Witterung starten. Bereits an der Auwiesenhalle wurden die Fackeln der anwesenden Betreuer entzündet. Die Kinder bekamen erst mal eine Fackel ohne Feuer zum Üben. Der Weg führte uns zunächst ein Stück durchs Dorf, wo wir an den Zebrastreifen doch für einiges Aufsehen sorgten! Dann ging es Richtung Plötzberg-Spielplatz, wo dann ebenfalls die Fackeln der Kinder, die es wollten, angezündet wurden.

Ein langer Fackelzug erleuchtete im Schein des Mondes

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Besichtigung der "alla hopp!-Anlage" in Schwarzach

Liebe Turnerinnen und Turner,

da unsere Gemeinde unmittelbar vor der konkreten Planung der "alla hopp!"-Anlage steht, wollen wir die Bewegungs- und Begegnungsanlage in Schwarzach besichtigen und testen, um Ideen und Anregungen für Meckesheim zu sammeln.

Für alle Interessierte (gerne auch Familien mit Kindern):

Treffpunkt am kommenden Sonntag, 14.02.2016 um 14 Uhr am Friedhofparkplatz (mit Privat-PKWs).

Wir freuen uns über jeden Interessierten der mitkommt !!!

Abteilung Turnen & Leichtathletik

… für ALT und JUNG

Am 10. Januar trafen sich 62 Teilnehmer zur Glühwein-Wanderung. Vom Marktplatz ging es in Richtung Bahnhof, um von dort aus in Richtung Dielheim/Oberhof zu laufen. Unser ortskundiger Mitwanderer Herr Mickel wusste an zwei Wegpunkten wieder Informatives  zu berichten, was die Teilnehmer erfreut anhörten: am Ende der Schatthäuser Straße erinnerte er sich an den Bau eines Luftschutzbunkers in bergmännischer Bauweise, sowie einen für die Baustelle errichteten Donnerbalken. Weiter ging es Richtung Fischweiher, wo bereits nach einem kurzen Wegstück ein Sühnekreuz steht. Auch hier erfuhr man etwas  über dessen Geschichte und Ursprung. Unser Wanderweg führte uns über Oberhof schließlich wieder zurück zum Modellflugplatz auf Meckesheimer Gemarkung, wo bereits ein Kesselofen mit Glühwein für die Wanderer angefeuert worden war.

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Übungsstunden

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Rückblick: Unsere Nikolausfeier am 06.12.2015

Schon war ein Jahr vorbei und es hieß wieder "Lasst uns froh und munter sein...", als uns am 06.12.2015 der Nikolaus besuchte. Er nahm sich den ganzen Nachmittag Zeit um zu sehen, was unsere Kinder eingeübt hatten.

Los ging es wie jedes Jahr mit den Kleinsten. Sie probierten leider vergeblich den Weihnachtsmann zu wecken, der schlief auf unserer Weichbodenmatte tief und fest. Denn auch dem Weihnachtsmann wollten unsere Turnzwerge zeigen, wie sie rutschen können und welch tolle Geräte ihre Eltern immer für sie aufbauen.

Danach gab es Tempo! Unsere Leichtathleten zeigten, wie sie auf den perfekten Weitsprung hin trainieren.Es war ganz still und ein raunen ging immer wieder durch die Halle, als die Athleten über den Kasten sprangen und die Moosgummiwand darauf immer noch ein Stück höher wuchs.

Danach wurde die Halle bunt mit unseren kleinen Springmäusen. Sie hatten sich den Fallschirm ausgewählt und zeigten geschickt was sie so alles damit machen. Auch einen Ball konnten unsere Kleinen perfekt im Schirm halten, ohne dass er oft über den Rand kullerte.

Jetzt war es Zeit für unsere Größten. Sie hatten sich in diesem Jahr zwei Geräte ausgesucht. Einmal ging es mit dem Sprungtisch hoch hinaus und zum anderen zeigten sie ihr Geschick und ihre Kraft am Barren. Es war bei beiden Konzentration angesagt.

Auch unsere neue Gruppe "die Flexis" hatten es sich nicht nehmen lassen und waren bei der Feier mit dabei. Sie zeigten einen kleinen Ausschnitt, was in der neuen gemischten Gruppe für Jung und Alt so alles geht.

Ganz nach dem Motto "Springmäuse auf und zwischen den Holmen" hatten auch sie sich den Barren ausgesucht, gleich an drei Geräten zeigten sie gleichzeitig ihr Können. Zuvor wärmten sie sich mit kleinen Gegenständen auf, da konnte man auch gerne mal das eigene Kuscheltier sehen.

In der Zwischenzeit dachten schon einige unserer Kinder, ihre Papas haben einen Sondereinsatz und müssen die Halle reparieren, da man immer mal wieder einen mit Arbeitshosen durch die Halle flitzen sehen konnte. Dies war allerdings nicht der Fall, sondern sie zeigten auf dem Schwebebalken, dass sie auch dort sehr handwerklich begabt sind. Ganz nach dem Foto von Charles C. Ebbets  "Lunch atop a Skyscraper", Mittagspause auf einem Wolkenkratzer.

Die Hallenwirbler zeigten zum Abschluss, wie sie die Rolle vorwärts in ihrer Trainingsstunde erlernt habe. Ob an der schiefen Ebene, der Bodenbahn oder ganz mutig über den Mattenelefant. Die Älteren der Gruppe zeigten zum Abschluss noch die Flugrolle.

Nachdem sich alle Kinder angestrengt hatten und ihren Eltern und dem Nikolaus wieder einmal ein sehr abwechslungsreiches Programm präsentiert hatten, waren jetzt unsere Eltern an der Reihe. Gemeinsam tanzten alle den Schneeflockentanz.

Bevor der Nikolaus die Geschenke verteilte, ehrte er noch alle Sportler, die in diesem Jahr das Sportabzeichen abgelegt hatten und bedankte sich anschließend bei allen Kindern und Übungsleitern für die tollen Vorführungen. Es hat ihm so gut gefallen, dass er nächstes Jahr gerne wieder kommt!

An dieser Stelle noch mal vielen Dank allen fleißigen Helfern vor, während und nach unserer Nikolausfeier. Danke!!!!

Abteilung Turnen und Leichtathletik

Nordic Walking – fit mit zwei Stöcken

Am Samstag den 10. Oktober 2015 nahmen Reinhild Böbel, Peter Freimann und Frank Falgner an der RegioTÜF Fortbildung: „Nordic Walking“  des Badischen Turner-Bunden in Leimen-St. Ilgen teil.

Nordic Walking ist eine Ausdauersportart, bei der schnelles Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken im Rhythmus der Schritte unterstützt wird. Die schwungvolle Bewegung beansprucht Herz und Kreislauf, regt den Stoffwechsel an, stärkt Muskeln und Knochen und rückt überschüssigen Pfunden zu Leibe. Nordic Walking kann Risiken für zahlreiche typische Beschwerden senken wie z.B. Herz-Kreislauf-Krankheiten, Bluthochdruck, Diabetes, Rückenschmerzen sowie Osteoporose.

In zwei Arbeitskreisen gab es Einblicke ins Thema:

  1. wichtige theoretische Sachverhalte, Materialkunde und Ausrüstung
  2. gemeinsames Ausprobieren und Stationstraining im Gelände

 

Als Übungsleiterin für die bestehende Nordic Walking Gruppe konnte so Reinhild Böbel ihr Wissen ergänzen. Peter Freimann und Frank Falgner werden vorraussichtlich ab dem Frühjahr 2016 einen Nordic-Walking-Treff leiten.

Für alle Teilnehmenden war die Fortbildung unter der Leitung von Anja Zingraff sehr informativ und zugleich lehrreich.

RegioTÜF Veranstaltung in Meckesheim am 21.11.2015:

L-159215 – „Jugendsport – vielfältig & modern
Ideen zur Gestaltung von Übungsstunden für Jugendgruppen: Ultimate Frisbee & Slackline / Praktische Tipps zur Umsetzung
Zielgruppe: Übungsleiter mit u. ohne Lizenz, auch an Helfer, Quereinsteiger und Sportlehrer – einfach alle die in Jugendgruppen tätig sind.
Anmeldeschluß: Sonntag, 15. November 2015
 
Lehrgangsleitung & Information:
Sabine Gaißer, Badischer Turner-Bund e.V., Leitung BTB-Regional Rhein-Neckar
Tel.: 0721/181511, Fax: 0721 / 26 176,  Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abteilung Turnen & Leichtathletik 

Erfolgreicher Saisonabschluss der Leichtathleten - 3 Kreismeister-Titel an den TSV Meckesheim -

Als letzte Wettbewerb des Leichtathletik-Jahres fanden die Waldlaufmeisterschaften des Leichathletik-Kreises Sinsheim am 17.10. in Bad Rappenau statt. Auf der schönen, aber auch anspruchsvollen Strecke am Waldstadion wurden die letzten Kreistitel des  Jahres 2015 vergeben. Mit einer fünfköpfigen Delegation nahmen die Leichtathleten des TSV Meckesheim daran teil und konnten hierbei nochmals beachtlich Leistungen zeigen.

Bei den Jüngsten gingen die neunjährigen Christina Schick und Jan Albrecht in ihren Altersklassen an den Start. Hier mußten sie eine ca. 850m lange Strecke mit einigen Höhenmetern meistern. In der  Endabrechnung reichte es für Christina zu einem hervorragenden 3. Platz – Jan hingegen konnte seine Konkurrenz in Schach halten und wurde in seiner jungen Karriere erstmals Kreismeister.

Bei den 13-jährigen Jungen ging Thorben Pisot auf die 1800m-Strecke. Beflügelt von den in den vergangenen Wochen gezeigten Top-Leistungen auf den Mittelstrecken setzte er sich mit über 40 Sekunden (!) Vorsprung vor seiner Konkurrenz durch und wurde ebenfalls Kreismeister.

Mirko Benz lies es sich nehmen trotz starker Erkältung über dieselbe Strecke in der Alterklasse M14 anzutreten. In der Endabrechnung konnte er nach großen Kampf und Platz 3 auf das Siegertreppchen springen.

Als älteste Meckesheimer Teilnehmerin bei den weiblichen Klassen nahm die 16 Jährige Annika Brauch an den Waldlaufmeisterschaften teil. Die ebenfalls von ihr zu bewältigende 1800m-Strecke war für die Langstreckenspezialisten eher ein Sprint. Hier konnte sie ihre Erfahrung ausspielen und sich letztendlich den ersten Platz in der Klasse w16 sichern.

(vlnr – Thorben Pisot – Jan Albrecht - Mirko Benz - Christina Schick – Annika Brauch)

Herzlichen Glückwunsch!