Abteilung Turnen und Leichtathletik

Bahneröffnung der Leichtathleten am 29.04.2017

Am Samstag den 29.04. fand mit der Bahneröffnung in Bad Rappenau die offizielle Saison-Eröffnung der Leichtathleten des BLV-Kreises Sinsheim statt. Bei bestem Leichtathletik-Wetter nahmen auch neun Sportler des TSV Meckesheim teil.

Bei den Jüngsten nahm Dominic Schifferdecker an seinem ersten Kinder-Leichtathletik-Wettkampf teil. Mit viel Spaß und tollen Leistungen konnte er in seiner gemischten Mannschaft der Altersklasse U10 (8/9-Jährige) den ersten Rang belegen und stolz seine Urkunde entgegennehmen.

Eine Altersklasse höher war Jan Albrecht am Start und erreichte mit seiner Mannschaft ebenfalls den ersten Platz. Hierbei sprang er im Weitsprung erstmals über die 4 Meter. Im abschließenden 800m- Lauf musste er dem langen Tag Tribut zollen und erreichte mit einem tollen Endspurt noch Platz 2.

20170505 TurnenBei den Fünfzehnjährigen war der TSV mit fünf Jungs am Start. Erstmals durften unser „Neu-Leichtathleten“ Paco Taboada Diaz (Austausch-Schüler aus Mexiko) und Przemyslaw Horodecki ihr im Training erlangtes Können unter Wettkampfbedingungen zeigen.

Paco erreichte u. a. im 800m-Lauf den 2. Platz und sprang im Weitsprung ebenfalls auf den Rang 2.

Przemyslaw lief die Mittelstrecke auf den vierten Platz und belegte im Weitsprung die gleiche Platzierung.

Nach Anfangsschwierigkeiten beim Anlauf "flog" Finn Russek (M15) im Weitsprung auf Platz 3 und konnte somit nahtlos an die Leistungen des Vorjahres anknüpfen. Denn gleichen Platz belegte er nach starkem Endspurt auf der abschließenden 800m-Strecke.

Thorben Pisot konnte bei seinen zwei Starts im Kugelstoßen (10,03 m) und einem souveränen 800m-Lauf (2:19,96 sec) neue persönliche Bestleitungen aufstellen – was jeweils Platz 1 bedeutete.

In der Altersklasse U18 belegte Simeon Schifferdecker mit einer neuen Bestleistung von 1,60m im Hochsprung den 2. Platz und sprintet in einem starken Teilnehmerfeld mit neuem persönlichen Rekord von 12,42 sec die 100m auf Rang 4.

Mirko Benz konnte in der gleiche Altersklasse den 100m-Sprint (11,62 sec - neue Bestleistung) und Weitsprung (5,51m) souverän für sich entscheiden.

In der Alterklasse U20 startete Marvin im 100m-Sprint, 800m-Lauf und Weitsprung. Hier konnte er seine im Training gezeigten Eindrücke bestätigen und erreichte jeweils den ersten Platz.

Mirko Benz legte am 1. Mai nicht die Beine hoch, sondern lief bei der Bahneröffnung der MTG Mannheim die 110m-Hürden und die 200m-Sprintstrecke. Trotz kaltem Regenwetter blieb die Stoppuhr nach dem Sprint über die zehn Hürden bei 15,70 Sekunden stehen – die nachfolgende halben Stadionrunde hat er in guten 23,70 Sekunden zurückgelegt.

Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank auch an alle Eltern, die sich den ganzen Samstag als Kampfrichter, Betreuer und Helfer in den Dienst der Leichtathletik-Jugend gestellt haben.

Abteilung Turnen & Leichtathlethik - Abnahme-Termine 2017 

Bild Text

 

 

 

 

Wie in der Informationsveranstaltung 2017 besprochen, findet an nachfolgenden Terminen die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens statt.

Beginn ist an jedem 3. Mittwoch im Monat jeweils um 19:00 Uhr:

17. Mai Leichtathletik Sportplatz
21. Juni Turnen/ Hochspr./ Medizinball/ Seilspr. Auwiesenhalle
19. Juli Langstrecke/ Walking Waldparkplatz
16. Aug. Leichtathletik Sportplatz
20. Sept. Fahrrad Treffpunkt noch offen
18. Okt. Schwimmen Waibstadt/ Sinsheim

Weitere Informationen und die aktuelle Leistungstabellen zum Deutsche Sportabzeichen findet man unter www.deutsches-sportabzeichen.de.

Wir freuen uns über jeden der Lust hat seine eigenen Grenzen zu testen und zu überwinden. 

Abteilung Turnen & Leichtathlethik - Sportabzeichentreff

Bild Text

 

 

 

 

Sportabzeichen -Informationsveranstaltung am 26.04.2017

Der Mensch fühlt sich gut, wenn der Körper in Form ist. Regelmäßig Sport zu treiben erhöht das Wohlbefinden, die Konzentration und man ist belastbarer. Den inneren Schweinehund zu überwinden ist dagegen schwer. In der Gruppe gelingt dies viel besser und macht auch noch Spaß.

Daher bietet der TSV Meckesheim seit vielen Jahren die Möglichkeit an, das Sportabzeichen zu erwerben. Was mit sporadischen Treffen begann, soll nun ab diesem Jahr durch regelmäßige Trainingseinheiten und zusätzliche Trainer erweitert werden.

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden.

In einer Informationsveranstaltung möchten wir euch mehr über die Ziele und Inhalte des Sportabzeichens berichten. Wir möchten euch auch darüber informieren, wie wir den Sportabzeichen-Treff organisieren werden und zu welchen Terminen das Training und die Abnahmen stattfinden.

Hierzu möchten wir alle Interessierten am Mittwoch den 26.4.2017 um 19:00 Uhr in das Gasthaus zum Löwen einladen.

Wir freuen uns über jeden der Lust hat seine eigenen Grenzen zu testen und zu überwinden.

 

Abteilung Turnen und Leichtathletik

Gauturntag des Elsenz-Turngau e. V. in Meckesheim

Am 11. Februar fand bei uns in Meckesheim in der Auwiesenhalle der jährliche Gauturntag des Elsenz-Turngau statt.
Die Turngauvorsitzende Petra Kösegi begrüßte die zahlreichen anwesenden Vereinsvorstände, Übungsleiter und Sportler mit den Worten "Die Verbindung mit Menschen ist es, welche dem Leben seinen Wert geben".
Petra Kösegi berichtete in ihrem kurzen Rückblick über verschiedene Turngau-Veranstaltungen. Nach den Grußworten der anwesenden Ehrengäste konnte die Vorsitzende Personen auszeichnen, welche sich durch ihr ehrenamtliches Engagement ständig für ihren Verein einsetzten. Neben den zwei Vorstandsmitgliedern des Elsenz-Turngaus nehmen sechs verdiente ehrenamtlich Mitglieder der Abteilung Turnen und Leichtathletik die silberne Gau-Ehrennadel entgegen. Dies sind:

Barbara Ahrens:

Sie ist seit 1992 Mitglied. Seit 2002 hat sie das Amt der Beauftragten für "Frauen in Bewegung" übernommen, ebenfalls seit 2002 ist Barbara im Turnrat und ein sehr engagiertes Vereinsmitglied.

Steffen Barth:

Er ist seit 1971 Mitglied beim TSV Meckesheim und hat 2002, nachdem er schon andere Ämter im Verein inne hatte, den 2. Vorsitz übernommen. Nach zwei Jahren wurde er zum 1. Vorsitzender gewählt. Dieses Amt begleitete er 11 Jahre lang, leitete und lebte SEINEN Verein mit vollem Engagement. Auch heute ist es noch so, dass er dem Verein immer zur Stelle ist, wenn man ihn braucht.

Reinhild Böbel:

Mitglied ist sie seit 1993 und ab dem Jahr 2000 hat ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Übungsleiterin im Kinderturnen begonnen. Sie war als Springerin im Kinderturnen und im Seniorenturnen, also immer zur Stelle wenn Not an der Frau war. Seit 1999 ist sie fürs Walken Übungsleiterin und seit 2009 ist sie Mitglied im Turnrat und trägt somit die Verantwortung für den Verein mit.

Alexander Breitkopf:

Er ist seit 2003 Mitglied und seit 2004 Kassierer der Abteilung Turnen/Leichtathletik und Turnratsmitglied. Ab 2007 war er für acht Jahre Übungsleiter im Kinderturnen und seit 2010 ist er Übungsleiter im Männersport. Jede Woche engagiert er sich, nicht nur sportlich, für den Verein.

Karin Freimann:

Ihr Name ist eng verbunden mit dem Kinderturnen. Mitglied im Verein ist sie wieder seit 2001. Ab da wurde sie auch gleich Mitglied im Turnrat und bereits ein Jahr später wurde sie Übungsleiterin im Kinderturnen – beide Ämter hat sie bis heute inne. Sie war sechs Jahre Kassenprüferin der Abteilungen Turnen/Leichtathletik und zwei Jahre Schriftführerin. Sie ist seit 2010 die Abteilungsleiterin Turnen/Leichtathletik. Im Elsenz-Turngau ist sie für das jährlich stattfindende BTJ-Forum Kinderturnen in Meckesheim zuständig.

Wolfgang Ludwig:

Er ist seit 1978 Mitglied beim TSV Meckesheim. Genau vor 30 Jahren hat er als Übungsleiter bei der Abteilung Leichtathletik begonnen und ist es bis heute. 2002 wurde er für sechs Jahre stellvertretender Abteilungsleiter Turnen/Leichtathletik bevor er dann anschließend für zwei Jahre die Abteilung als Leiter übernahm. Seit 2010 ist er Stellvertreterabteilungsleiter.

Sportlerehrungen:

Nach den Ehrungen der Ehrenämter kam der Höhepunkt der Veranstaltung, die Ehrung der erfolgreichen Sportler des Turngaus. Aus Meckesheim konnten vier Sportler die Ehrung entgegennehmen. Dies sind:


Mirko Benz
:  

Badischer Meister im 5 Kampf

2. Platz bei den Badischen Meisterschaften im Schleuderball

2. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im 5-Kampf

2. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Schleuderball

11. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im 5-Kampf

Simeon Schifferdecker:

24. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im  5-Kampf

Torben Pisot:

25. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im 5-Kampf

Kathrin Benz:

2. Platz bei den Badischen Meisterschaften im Schleuderball

3. Platz bei den Badischen Meisterschaften im Steinstoßen

2. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Schleuderball

3. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Steinstoßen

12. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Steinstoßen

Die Veranstaltung wurde musikalisch vom SFZ Waibstadt begleitet, so entstand in der frühlingshaft geschmückten Halle eine festliche Atmosphäre und am Ende konnte jeder verstehen was unsere Gauvorsitzende mit ihren Worten zu Beginn der Veranstaltung meinte.

Wir gratulieren und danken allen Geehrten zu ihrem Erfolg und ihrem Engagement für unseren
TSV 1901 e.V. Meckesheim

 

 

… für ALT und JUNG

SCHNEE & KALT + GLÜHWEIN & SCHMALZBROT = GLÜHWEIN-WANDERUNG Am 08. Januar trafen sich 49 Teilnehmer zur Glühwein-Wanderung. Vom Marktplatz ging es diesmal in Richtung Spechbach. In altbewährter Weise führte diesmal Manfred Böbel die Wanderer über den Dammweg, Steinigen Hügel hinauf zum Mönchzeller Sportplatz, den Waldweg weiter bis zum Ende des Buchwaldes. Zurück ging es am Waldrand, den unteren Weg zum Buchwald-Parkplatz. An der Hütte angekommen, warteten der heiße Glühwein aus dem holzbefeuerten Kessel sowie Punsch, Schmalzbrot und Brot mit Frischkäse sowie angemachter Käse auf die Wanderer. Während in zwei Feuerkörben das Feuer zur Erwärmung brannte, nutzte man das Beisammensein um sich zu unterhalten.
Ich bedanke mich bei allen, die an der Wanderung teilgenommen haben. Besonders gefreut habe ich mich über wieder neue Gesichter, auch aus den Nachbargemeinden. Danke auch an meine Helfer/-innen. Ich möchte jetzt schon auf die weiteren Wanderungen in diesem Jahr hinweisen und freue mich, wenn wieder zahlreiche „ Alte, Junge und Neue“ teilnehmen. Alle Wanderungen werden, wie üblich, nochmal im Amtsblatt bzw. durch Aushänge in den örtlichen Geschäften rechtzeitig angekündigt. Es grüßt bis bald der Wanderwart.

20170123 IMG 461420170123 IMG 4603

 

 

Abteilung Turnen und Leichtathletik

Übungsleiterverstärkung für unsere Seniorengymnastikgruppe!!!

Foto1Elisabeth Schanzer leitet schon seit über 20 Jahren die Seniorengymnastikgruppe. Ingrid Zimmer ist immer zur Stelle wenn Elisabeth verhindert ist und kümmert sich um die organisatorischen Dinge in der Gruppe. Beide haben nun Verstärkung bekommen.

Mit Christine Moch und Angelika Reinholz konnten wir zwei sehr nette und engagierte Übungsleiterinnen gewinnen. Christine und Angelika leiten die Gruppe im Wechsel und werden von Elisabeth und Ingrid mit Rat und Tat unterstützt.Foto2

Wir freuen uns sehr, dass ihr die Gruppe verstärkt!!

Unsere Senioren treffen sich jeden Montag von 13.30 - 14.30 Uhr in der Auwiesenhalle. Die Gruppe besteht aus Frauen im Alter ab ca. 65 Jahren. Es wird Gymnastik mit Musik zum Erhalt der Beweglichkeit und zur Kräftigung der Muskulatur (Sturzprophylaxe) gemacht, Übungen im gehen, stehen und sitzen, mit und ohne Kleingeräte wie z.B. Bälle, Tücher usw., Dehnübungen und zum Abschluss meist ein kleines altersgerechtes Spiel oder ein Tanz/Sitztanz.

Haben Sie Spaß an Bewegung und wollen fit im Alter bleiben?! Dann sind sie hier genau richtig! Schauen sie einfach in den nächsten Sportstunden vorbei.

Bei Fragen können Sie gerne Christine Moch unter Tel: 06226/2796 anrufen.

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Erfolgreicher Saisonabschluss der Leichtathleten

 - 3 Kreis- und 1 Vizekreismeister-Titel an den TSV Meckesheim -

Als letzter Wettbewerb des Leichtathletik-Jahres fanden die Waldlaufmeisterschaften des Leichathletik-Kreises Sinsheim am Samstag den 15.10. in Bad Rappenau statt. Auf der schönen, aber auch anspruchsvollen Cross-Strecke am Waldstadion wurden die letzten Kreismeistertitel des Jahres 2016 vergeben. Mit einer vierköpfigen Delegation nahmen die Leichtathleten des TSV Meckesheim daran teil und konnten hierbei nochmals beachtliche Leistungen zeigen. 

Bei den Jüngsten ging der zehnjährige Jan Albrecht in ihren Altersklassen an den Start. Hier mußten sie eine ca. 850m lange Strecke mit einigen Höhenmetern meistern. In der  Endabrechnung reichte es für den Meckesheimer zu einem hervorragenden 2. Platz. In der Alterklasse der weiblichen U18 konnte sich Annika Brauch auf die mit Schwierigkeiten und Höhenmetern gespickte Cross-Strecken von 1800m machen. Sie kontrollierte von Anfang an ihre Gegnerinnen und belegte in der Endabrechnung einen souveränen ersten Rang.

20161017 Turnen 2

Annika Brauch

Bei den Jungs war in der gleichen Alterklasse die längere 3600m Strecke zu bewältigen. Hier konnte Michael Breitkopf mit einen unnachahmlichen Sprint am 250m-langen Schlussanstieg sich eine Kreismeistertitel sichern. Über die gleichen Distanz ging Marvin Barth in der Klasse U20 an den Start und erreichte nach einen anstrengenden und kräftezehrenden Lauf ebenfalls den ersten Platz und den Kreismeistertitel.

Nach Abschluss einer erfolgreichen Wettkampfsaison gehen die Leichathleten in das lang ersehnte Wintertraining.

20161017 Turnen 3

(vlnr –Marvin Barth - Michael Breitkopf)

Herzlichen Glückwunsch!

Abt. Turnen & Leichtathletik

Badisches DSMM-Finale – 3. Platz der Startgemeinschaft
Bereits zum dritten Mal in Folge qualifizierte sich die Startgemeinschaft Meckesheim-Eschelbronn, die sich in diesem Jahr noch mit dem TV Kirchardt verstärkt hatte, als eine der besten badischen Mannschaften für das Finale in den Mannschaftsdurchgängen. Aufgrund der Vorergebnisse war klar, dass es für Platz 1 nicht reichen würde, dass aber Platz drei realistisch und mit etwas Glück auch der zweite Platz drin war.
Bei schönstem Sommerwetter machte sich die Mannschaft bereits am Freitagnachmittag in mehreren Etappen auf den Weg nach Konstanz, wo in der Jugendherberge Quartier bezogen wurde. Im wunderschön gelegenen Bodenseestadion in Konstanz waren dann am nächsten Tag beste Bedingungen gegeben, um einen tollen und spannenden Wettkampf abzuliefern.
Der Wettbewerb startete mit dem 80m-Hürdenlauf, den Mirko Benz aus Meckesheim, einer der besten Hürdensprinter Badens, und Maik Hommel aus Kirchardt absolvierten. Leider klappte bei Mirko der Start nicht gut, sodass er nicht seine gewohnte Leistung abrufen konnte. Dennoch war er Schnellster der Konkurrenz und sammelte wichtige Punkte. Bei Maik zeigte sich, dass er eher Flachsprinter ist, trotzdem bot er eine gute Leistung.
Kurz danach bereiteten sich die Hochspringer auf ihren Wettkampf vor. Hier waren mit Niklas Ludwig, Simeon Schifferdecker und Dominik Steiß drei Athleten am Start. Simeon und Dominik machten es zwischendurch immer wieder durch Fehlversuche spannend und ließen die Fangemeinde zittern. Am Ende aber gab es ein großes Jubeln. Simeon bestätigte mit übersprungenen 1,56m seine bisherigen Leistungen, Niklas kam mit übersprungenen 1,60m nah an seine Bestleistung heran und auch Dominik sprang über 1,60m. Dabei übertraf er seine bisherige Bestleistung mal schnell um 12 cm.
Die erste Zwischenauswertung der Punktzahlen ergab eine knappe Dreierkonstellation an der Spitze, mittendrin die Startgemeinschaft aus dem Kraichgau.
Kurz nach der Mittagspause hieß es antreten für den 100m-Sprint. Hier starteten Maik Hommel, sowie die Eschelbronner Jannis Wagenblass und Niklas Walter. Mit 12,50 sek. stellte Maik seine Qualitäten heraus und gewann den Wettbewerb souverän. Jannis war mit 13,09 sek. immer noch einer der Schnellsten und auch Niklas stellte eine neue Bestleistung auf.
Inzwischen waren auch die Kugelstoßer zu ihrer Disziplin angetreten. Dies waren Niklas Ludwig, Leon Heilmann aus Eschelbronn und Tizian Lang aus Kirchardt. Während es bei Tizian an diesem Tag nicht ganz so gut klappte und Niklas im Rahmen seiner Möglichkeiten blieb, trumpfte Leon auf. Erst vor wenigen Wochen zum Kugelstoßer erkoren, war er an diesem Tag bester Stoßer der Mannschaft und kam als Einziger über 9 Meter.
20161017 Turnen

Weiterhin zeigte die Zwischenauswertung einen Dreikampf um die Spitze mit der Startgemeinschaft, allerdings war der Punkteabstand ganz an die Spitze größer geworden.

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Hauptversammlung der Abteilung Turnen und Leichtathletik

Deshalb treffen wir uns am Mittwoch, dem 12.10.2016 um 20.00 Uhr im Clubhaus zu unserer diesjährigen Hauptversammlung.

Es stehen folgende Punkte auf der Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Vorstellung der Tagesordnung
  3. Jahresberichte
    • Abteilungsleitung
    • Kassenwart
    • Kassenprüfer     
  4. Aussprache zu den Berichten
  5. Entlastung der Abteilungsleitung
  6. Wahl eines Wahlleiters
  7. Neuwahlen
    • Abteilungsleiter
    • stellvertretender Abteilungsleiter
    • Kassierer
    • Kassenprüfer
    • Schriftführer
    • Wanderwart
  8. Anträge
  9. Verschiedenes

Anträge sind bis zum 07.10.2016 schriftlich bei der Abteilungsleiterin einzureichen.

Wir laden alle unsere Mitglieder recht herzlich dazu ein.

Euer Turnrat

Abteilung Turnen und Leichtathletik

Auf ein Neues: KinderLeichtathletik beim TSV Meckesheim ab 16. September - 18:00 Uhr

Nach den Sommerferien wollen wir mit einem neuen (alten) Trainer-Team das Projekt "KinderLeichtathletik" für Kids zwischen 6 und 11 Jahren wieder neu angehen.

Mit Madeleine Benz steigt eine uns (alt-)bekannte Trainerin wieder in den laufenden Übungsbetrieb ein. Madeleine ist lizenzierte C-Trainerin und hatte, vor ihrem Auslandaufenthalt, zwischen 2012 und 2014 zusammen mit Yvonne Emmerling das Training geleitet. Ihr zur Seite stehen unsere neuen Mini-Trainer Caroline Heck, Marie Hornberger, Marvin Barth und Christian Wendel.

20160914 Turnen

Unser KiLei-Trainerteam

Vorerst findet das Training wie vor den Ferien nur freitags statt, kann aber bei regelmäßiger Teilnahme und entsprechender Resonanz ausgeweitet werden. Kommt hierzu zahlreich in die drei angebotenen (Test-)Übungsstunden am Freitag den 16., 23. und 30. September 2016 um 18:00 Uhr auf den Sportplatz hinter der Auwiesenhalle Meckesheim (bei schlechter Witterung in der Halle).

Es sind alle KiLei's aber auch neue Interessenten hierzu herzlich eingeladen.

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 2016  in Bremen

Die Qualifikation von Mirko Benz zu den Meisterschaften der unter 16 Jährigen (U16) des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV)  am 6. und  7. August 2016 in Bremen war per dato der größte Erfolg eines  Leichtathleten des TSV Meckesheim.

Mirko konnte sich  aufgrund seiner  Vorleistungen für die 80m- und 300m-Hürden für die höchste nationale Meisterschaft empfehlen.

Hier belegte er, nach Vor-und Zwischenlauf,  im B-Finale über die Kurzdistanz mit 11,50 Sekunden den 5. Platz.  Über die 300m-Hürden-Strecke erreichte er sogar den A-Endlauf, in dem er sich einen tollen 7. Rang  (43,27 Sek.) erkämpfen konnte.

Mirko Benz (links) über die 80m-Hürden

Herzlichen Glückwunsch und erholsame Ferien.

Vielen Dank auch an den  „Chauffeur“ und „Coach“ Kurt Freischlag.

Abteilung Turnen und Leichtathletik

Baden-Württembergische Mehrkampfmeisterschaften 2016 in Ulm

Bei denen im Rahmen des Landesturnfestes ausgetragenen Landesmeisterschaften ging es nicht nur um die Meistertitel und Medaillen, sondern auch um die (Doppel-)Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften 2016 in Bruchsal und 2017 in Berlin.

Da dieser Wettbewerb erstmals am ersten Tag der Sommerferien angesetzt wurde, mussten die fünf Leichtathleten vom TSV Meckesheim früh morgens vor 5 Uhr aus den Federn um pünktlich an den Wettkampfstätten im  Ulmer Donau-Stadion zu sein.

In der Alterklasse M14/15 gingen Thorben Pisot, Simeon Schifferdecker und Mirko Benz im Leichtathletischen Fünf-Kampf an den Start. Dieser Mehrkampf besteht aus einem 100m-Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen, Schleuderballwerfen und dem abschließenden 1.000m-Lauf.  Thorben und Simeon erreichten mit soliden Leistungen die Plätze 8 und 6. Mirko Benz, welcher als Mitfavorit angereist war, belegte letztendlich einen tollen 2. Rang.

Wichtiger war aber, dass alle drei Jungs die Qualifikation zu den "Deutschen" erreicht haben.

Annika Brauch ging ebenfalls im Mehrkampf an den Start und belegte in der Altersklasse w16/17 tollen 5. Rang. Hier konnte sie insbesondere ihre Qualitäten auf der 1.000m-Strecke ausspielen.

Am Nachmittag fanden nach einem Wolkenbruch die Einzelmeisterschaften im Schleuderball und Steinstoßen statt. Simeon und Thorben konnte sich leider nicht mit der Anlage "anfreunden" und erreichten mit den Plätzen 7 und 10 nicht mehr ganz die gezeigten Leistungen aus dem Mehrkampf am Vormittag. Mirko reichte es trotz einer zum Vormittag 3 Meter kürzeren Wurfleistung zum 2. Platz und zur Silber-Medaille.

Bei den "Damen" erreichten Annika Brauch (w16/17) im Schleuderball mit einer Steigerung um 2 Metern eine 7. Platz und Kathrin Benz in der Frauenklasse errang wie ihr Bruder die Silber-Medaille. Im Steinstoßen konnte sie mit dem dritten Platz ebenfalls das Siegertreppchen besteigen. Kathrins Einzelleistungen bedeutetet ebenfalls die erfolgreiche Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften.

Herzlichen Glückwunsch!! 

 

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Süddeutsche Meisterschaften der Jugend U16 am 16./17.07.16 in St. Wendel

Am 16. und 17.07.2016 fanden in St. Wendel/Saarland die Süddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten statt. Da der TV Eschelbronn, der TV Kirchardt und der TSV Meckesheim seit diesem Jahr eine Startgemeinschaft bilden, lag es nahe, dass sie diesen Wettkampf gemeinsam angingen.

Am Abend des 15.07.2016 fuhren Niklas Ludwig vom TV Eschelbronn, Mirko Benz vom TSV Meckesheim und Maik Hommel vom TV Kirchardt nach St. Wendel. Nach einer doch eher unruhigen Nacht begannen am Samstag die Wettkämpfe.

Mirko musste zu erst an den Start: 80m-Hürden standen auf dem Programm. Nach zwei beherzten Läufen im Vor- und Zwischenlauf konnte er sich für das Finale qualifizieren. Hier lief er in 11.05 sec. mit einer neuen persönlichen Bestzeit auf den vierten Platz. Gleichzeitig erfüllte er damit die D-Kader-Norm des Badischen Leichtathletik- Verbandes .

Als nächstes machte sich Niklas an seine erste Disziplin: dem Stabhochsprung. Nach einem sicheren Einstieg über die Höhe von 2.60m sprang er befreit weiter und konnte mit 3.00m eine neue Bestleistung aufstellen. 3.10m waren jedoch an diesem Tag doch noch ein wenig zu hoch. Mit seinen übersprungenen 3.00m konnte er sich die Bronzemedaille sichern- ein unerwarteter Erfolg!

Nach einer kurzen Pause trat er beim Speerwerfen an, der ihm aber an diesem Tag nicht so gut glückte und er konnte den Endkampf nicht erreichen- hierfür hätte er eine neue Bestleistung werfen müssen. Aber nach dem Stabhochsprung war doch etwas die Luft aus. 

Weiter ging es am Nachmittag für Mirko über die 300m-Hürden.  Die Teilnehmer traten aufgeteilt in zwei Gruppen an. Mirko lief im ersten Lauf. Er  kämpfte bis zum letzten Meter und gewann diesen mit einer neuen persönlichen Bestzeit. Im Zweiten Lauf konnten nur zwei Athleten diese Zeit unterbieten und Mirko konnte sich über die Bronzemedaille freuen.

Am Sonntag begannen Mirko und Maik mit den Vorläufen über die 100m Sprintstrecke.

Mirko lief 11.96sec. und Maik konnte mit 12.21sec eine neue Bestleistung erreichen. Beide qualifizieren sich für den Zwischenlauf, was ihr selbst gestecktes Ziel war.

Bei Mirko merkte man dann doch die harten Läufe vom Vortag und er konnte im Zwischenlauf nicht mehr seine gewohnte Leistung  abrufen und lief 12.11sec.

Maik konnte sich hingegen nochmals steigern und lief mit 12.19sec. erneut eine neue persönliche Bestzeit.

Am späten Nachmittag stand für Niklas dann noch das Diskuswerfen an. Er blieb mit 31.68m zwar mehr als einen Meter unter seinem eigenen Rekord, war aber trotzdem mit sich zufrieden, da er es schaffte, die im Training durchgeführten Korrekturen abzurufen. Um in den Endkampf zu kommen, hätte er seine Bestweite um fast drei Meter steigern müssen, was einfach nicht machbar war.

Nach einem erfolgreichen Wochenende mit zwei Bronzemedaillen und einigen neuen persönlichen Bestleistungen im Gepäck fuhren alle erschöpft aber glücklich nach Hause.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mirko und Niklas

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Kreismeisterschaften der Leichtathleten -11 Titel nach Meckesheim -

Traditionell fanden die Kreismeisterschaften der Leichtathleten Mitte Juli im Kraichgau-Stadion in Eppingen statt. Bei sommerlichen Temperaturen nahmen trotz Terminkollisionen – es fanden parallel die Süddeutschen in St. Wendel (SL) statt - neun Sportler vom TSV an den Einzelmeisterschaften teil.  

Als Jüngster konnte sich bei den 10-jährigen Jungs Jan Albrecht viermal in die Siegerlisten eintragen. Er erreichte im Weitsprung und Ballwerfen den dritten Platz. Im 50m-Sprint und auf der 800m-Mittelstrecke  - in einer hervorragenden  Zeit von 2:49,8 Minuten – konnte er sich jeweils den Kreismeistertitel sichern.

Thorben Pisot und Finn Russek haben die Meckesheimer Farben in der Klasse M14 vertreten. Hier wurde Finn mit neuer toller Bestleistung von 4,80m Dritter und Thorben konnte mit neuem persönlich Rekord von 2:25,49 Minuten über 800m souverän die Goldmedaille erringen.

Simeon Schifferdecker erreichte eine Altersklasse höher mit 1,50m im Hochsprung die höchste Stufe des Siegertreppchens. Desweiteren konnte er im 100m-Lauf (12,82 Sek.) und Weitsprung  (5,41m) seine Sprint- bzw. Sprungqualitäten mit zwei weiteren zweiten Plätzen bestätigen.

Unsere U16 Jungs Simeon Schifferdecker und Thorben Pisot  liefen als Mitglieder der 4 x 100m-Staffel der Startgemeinschaft  Meckesheim-Eschelbronn-Kirchardt mit  toller Aufholjagd und neuer Bestzeit auf den zweiten Platz. 

(Staffel-Wechsel zwischen Thorben und Simeon)

Annika Brauch hatte sich trotz Studienreise nach Barcelona und  nächtlichen Heimkehr für die Teilnahme an den  Meisterschaften entschieden. Hier erreichet Sie im 800m-Lauf und Weitsprung jeweils den ersten Platz und den Kreismeistertitel. Im Kugelstoßen konnte sie sich trotz Müdigkeit über die Silbermedaille freuen.

Mit Michael Breitkopf, Marvin Barth und Christian Wendel nahm unser „älterer Nachwuchs“ erstmals an Kreismeisterschaften teil. Sie gingen in den Altersklassen U18 bzw. U20 an den Start und erreichen hier  beachtliche Platzierungen. So konnte Michael einen dritten Rang im 100-Spinrt verbuchen. Marvin und Christian sprinteten im 200m-Lauf auf die Plätze 1 und 2. Des weiteren gewann Marvin im Weitsprung und 100m-Lauf die Silbermedaille. Christian sprang im Weitsprung auf Platz 3. In der abschließenden 4x100m-Staffel  konnten die „Nachwuchs-Athleten“  zu einem ungefährdeten Sieg laufen.

Kathrin Benz beherrschte in der Frauenklasse im 100m-Lauf, Weitsprung (4,90m)  und Diskuswerfen 35,88m) ihre Gegnerinnen – nur im Kugelstoßen (9,90m) musste sie sich mit 7cm geschlagen geben und sich letztendlich mit dem zweiten Platz begnügen.

Leider konnte wegen der Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften  (s.o.)  mit  Mirko Benz (M15) ein sicherer Titelkandidat nicht an den Kreismeisterschaften in Eppingen teilnehmen.  Er hielt sich aber mit einem tollen dritten Platz auf 300m-Hürden und einen vierten Rang auf der kürzeren 80m-Hürden-Strecke  mit einer Bestzeit von 11,05 Sekunden (D-Kader-Norm!!) schadlos.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

 

Abteilung Turnen & Leichtathleitik

Heimspiel.......Kinderturnfest in Eschelbronn 2016

Als wir hörten, dass dieses Jahr das Kinderturnfest am 03.07.2016 in Eschelbronn statt findet, haben wir uns riesig gefreut, endlich mal nicht so früh los fahren. Somit trafen wir uns erst um 9.15 Uhr auf dem Friedhofparkplatz um am Sportfest  teilzunehmen.

Dort angekommen wurde schnell unser Lager aufgebaut, mit kleinen Spielen aufgewärmt und schon gingen die Wettkämpfe am Vormittag los. Wir starteten mit 1 Leichtathletik-Dreikämpfer und 4 Mannschaften.

Nach einer kurzen Mittagspause begann das Mittagsprogramm mit dem traditionellen Einmarsch und kleinen Vorführungen.

Danach fingen die Augen der Kinder zu leuchten an, denn nun ging es gemeinsam mit Mama oder Papa zum Spaßathlon. Da konnte man sehen, wie der Papa beim Dosen werfen besiegt wurde, die Mama an der Mohrenkopfschleuder öfter traf als das Kind oder gemeinsam im Team so viele Murmeln wie möglich aus dem Stroh geholt wurden.

Die Aufgaben wurden von allen super gelöst und man konnte sehen, dass es den Eltern genau soviel Spaß machte wie den Kinder. An dieser Stelle vielen Dank an die Eltern!!

Jetzt war es endlich soweit für die Siegerehrung! Jedes Kind konnte seine Medaille und die Urkunde entgegennehmen.

Jan Albrecht sicherte sich im Leichtathletik-Dreikampf in seiner Altersgruppe der 10/11 Jährigen nach einem Kopf an Kopf Rennen den verdienten 1. Platz.

Die 4 Mannschaften waren hoch motiviert und hatten riesigen Spaß bei den Wettkämpfen

Unsere „Wirbelwinde“ mit Iska Kreß, Alisha Mohr, Svenja Richter und Dominic Schifferdecker errangen den 3. Platz bei den Kleinsten, den 6 bis 7 Jährigen. In der Altersgruppe der 8/9 Jährigen kamen unsere „Gipfelstürmer“ auf einen guten  9. Platz, zur Mannschaft gehören Leonie Fath, Jola Zangl, Helene Eckert, Laura Ehehalt und Lica Mayer. Unsere „FunSportler 2“ eine reine Jungenmannschaft, konnten sich mit Justin Dellinger, Jan Hofmann, Timm Hofmann, Elias Maurer und Pascal Welk über den 2. Platz in der Gruppe D 10/11 freuen. Unsere Großen belegten den 1. Platz in ihrer Altersklasse C 12/13, in dieser Gruppe jubelten als "FunSportler" Luis Maurer, Mona Maurer, Anna Falgner, Lilith Richter, Viktoria Böhm und Aurélie Frische.

Wir gratulieren euch allen zu einem so tollen Ergebnis und hoffen, es hat euch Spaß gemacht!

Ganz besonders möchten wir uns bei den Kampfrichtern Petra Hofmann, Frank Falgner, Peter Freimann, Jana Freimann, Peter Filsinger, Katrin Kirschkowski, Christina Schifferdecker, Uli Bayer, Axel Dellinger und Wolfgang Ludwig  bedanken, denn ohne die Hilfe Freiwilliger könnte unseren Kindern nicht ein so schöner Tag ermöglicht werden. Vielen Dank für euren Einsatz, das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich!!!

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Badische Einzel-Meisterschaften der Leichtathleten

- Eine "enge Kiste -2. Teil", neue Bestleistungen und ein enttäuschter Vizemeister - 

Für die Badischen Einzel-Meisterschaften 18. Juni in Ettlingen konnte sich Vorleistungen im 100m-Sprint, 80m-Hürden-Sprint und 300m-Hürden-Lauf Mirko Benz (Altersklasse M15) vom TSV Meckesheim qualifizieren.

Im neue renovierten Albgau-Stadion durfte Mikro zuerst in seiner Paradedisziplin den 80m-Hürdenlauf an den Start gehen, bei dem er über den Vorlauf als Zweiter mit neuen Bestzeit von 12,39 Sekunden den Endlauf erreichen konnte. In einem sauber gelaufenen Finale konnte Mirko die Entscheidung lange offen halten, musste sich aber an der vorletzten Hürde dem stark laufenden Robin Ganter /MTG Mannheim geschlagen geben. Die Enttäuschung war schnell verfolgen als man die Zeit von Mirko gekannt gab: 11,28 Sekunden - was gleichzeitig das Ticket zu den Deutschen Meisterschaften in Bremen bedeutet.

Euphorisch konnte man somit in das 100m Finale gehen, was aber nach den Vorleitungen eine knappe Angelegenheit geben musste. Und so war es dann auch - zwischen Platz 3 und 6 entschiedet ein Wimpernschlag von nur 0,05 Sekunden. Brust an Brust kamen die Sprinter über die Ziellinie und für Mirko reichte es mit 12,11 Sekunden zu einem fünften Rang.

Zu guter Letzt und mit großer Hoffnung war der 300m-Hürden die längste Sprintstrecke im Schülerbereich zu absolvieren. Hier waren nur fünf Athleten am Start, aber keiner konnte seinen Gegner einschätzen. Mirko lief die anstrengende Sprintstrecke über die 8 Hürden kontrolliert, aber nicht zu forsch an. Er wollte nicht zu schnell angehen, da man erfahrungsgemäß auf den letzten 50m einen Einbruch erleiden kann. Und so kam es auch; der bis dahin in Führung liegende Mathis Hager/ TSG Rohrbach musste seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen und wurde auf den Zielgerade immer langsamer. Mirko konnte aufschließen, touchierte aber die (verfixte) letzte Hürde, so dass sich der Rohrbacher noch mit letzte Kraft ins Ziel retten konnte. Erschöpft und enttäuscht erreichte Mirko mit 43,60 Sekunden und als Zweiter das Ziel.

20160626 Turnen01klein

(Bildunterschrift) Mirko Benz (Mitte) im 300m Hürdenlauf auf der Zielgeraden

Auch diese Leistung qualifizierte ihn für höhere Aufgaben -  er hat das Startrecht für die Süddeutschen Meisterschaften am 17./18.07. in St. Wendel erworben. Dies lies Mirkos Enttäuschung nach einigen Minuten ein wenig verfliegen.

Die gesamten Ergebnisse der Veranstaltung findet am unter : http://ladv.de/ergebnis/datei/29015#1000009 

20160626 Turnen02

(Bildunterschrift) Mirko konnte nach der Enttäuschung wieder ein wenig lächeln

Herzlichen Glückwunsch!!

 

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Badische Meisterschaften der Leichtathleten im Blockmehrkampf

-Eine „enge Kiste“ und Kamikaze im Hürdenwald -

Für die Badischen Meisterschaften im Blockmehrkampf am 04./05. Juni in Schutterwald bei Offenburg haben sich aufgrund ihrer Vorleistungen Mirko Benz (Altersklasse M15) und Thorben Pisot (M14) qualifiziert. Dieser Fünfkampf besteht aus einem 100m-Sprint, 80m-Hürden-Sprint, Ballwerfen, Weitsprung und abschließenden 2.000m-Lauf.

Dass es in Thorbens Mehrkampf eine „enge Kiste“ werden wird, hatte war anhand der Qualifikationsleistungen vorauszusehen - das Starterfeld war zwischen Rang 2 und 7 sehr ausgeglichen. Nichts desto trotz konnte Thorben in den Einzeldisziplinen alle seine Leistungen bestätigen bzw. übertreffen, so dass es im abschließenden 2.000m-Lauf zum „Showdown“ kommen musste.

Bei schwüler Witterung lief er mit 7:12,39 Minuten eine neue Bestzeit was in der Gesamtwertung mit 2.188 Punkten Rang 5 bedeutete.

Wie eng es war zeigte sich auch im Nachhinein auf der Ergebnisliste:  Zwischen Platz 3 und Platz 7  lagen nur 21 Punkte und die Ränge 4 bis 6 trennten jeweils nur einen Punkt (was mit 1cm im Weitsprung gleichzusetzen ist).

Mirko Benz war eine Altersstufe höher als Zweiter der Bestenliste an den Start gegangen. Hier spitzte es sich auf einen Dreikampf mit den Teamrat Teklay / SV Seckenheim und Tim Detig / MTG Mannheim zu.

Im 100m Sprint, Ballwerfen und Weitsprung waren alle 3 gleichauf, sodass es im 80m–Hürdenlauf zu einer Vorentscheidung kommen konnte. Hier ging Mirko als amtierender Badische Meister in den Startblock und konnte mit einen bis zu vorletzen Hürde sauberen Lauf abliefen. Dann touchierte er schneller werdend die nächste Hürde und kam ins straucheln – rappelte sich aber wieder auf und  lief aber mit blauen Knie in einer neuen Bestzeit ins Ziel.  Was wäre da  möglich gewesen . . .?!

In der abschließenden Langstrecke setzte sich der Athlet vom SV Seckenheim ca.200 m vom Rest des Feldes ab und konnte sich somit den Meistertitel sichern – Mirko erreiche einer neuen persönlichen Bestzeit das Ziel und konnte sich letztendlich über den Badischen Vize-Meistertitel und die Silbermedaille freuen.

Eine für Zuschauer und Athleten mitreißende Veranstaltung zeigte wieder einmal, wie attraktiv und spannend die Leichtathletik ist.

Die ausführlichen Ergebnisse der Veranstaltung findet am unter  www.LADV.de/ergebnis/datei/28452 .

Herzlichen Glückwunsch!!

Vielen Dank an die lautstarte Unterstützung der mitgereisten Eltern und den unermüdlichen Einsatz der Trainer und Kampfrichter.

20160606 Turnen

 (vlnr) Mirko Benz – Wolfgang Ludwig (Trainer) – Thorben Pisot

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Regionalmeisterschaften 2016

3 Podest-Plätze für Mirko Benz

20160531 Turnen

Am 7. und  8.Mai fanden die diesjährigen Regionalmeisterschaften in Eppelheim statt. Bei diesem Wettkampf durften die Leichtathleten aus den Kreisen Rhein-Neckar, Sinsheim, Mosbach, Tauber, Hohenlohe  und Heilbronn teilnehmen. Vom TSV trat Mirko  Benz  M 15 als einziger Athlet bei diesen Meisterschaften an.

Bei herrlichen Sommertagen startete er in den Disziplinen 80m Hürden, 300 m-Hürden und im 100m-Spint.

Der erste Tag begann mit 80m Hürden, die Mirko mit 11,51 Sekunden und persönlicher Bestzeit gewann. Danach kamen 300m Hürden, vor denen er mächtigen Respekt hatte, da er diese Strecke zum ersten an der Start ging. Nicht desto trotz gewann er auch diese Disziplin in einer hervorragenden Zeit von 43,65 Sekunden.

Am zweiten Tag gab es bei den 100m Läufen, Vorläufe und einen Endlauf. Seinen Vorlauf gewann Mirko mit 11,98 Sek., das war sein erster Lauf unter  12 Sekunden. begann mit 80m Hürden, die Mirko mit 11,51 Sekunden und persönlicher Bestzeit gewann. Danach kamen 300m Hürden, vor denen er mächtigen Respekt hatte, da er diese Strecke zum ersten an der Start ging. Nicht desto trotz gewann er auch diese Disziplin in einer hervorragenden Zeit von 43,65 Sekunden.

Im darauffolgenden Endlauf hatte er leider seine Start "verschlafen" und  musste das Teilnehmerfeld von hinten aufrollen. Letztendlich reichte es  für den 2. Platz mit neuer Bestzeit von 11.93 Sekunden  - nur 2 Hundertstel hinter dem Erstplatzierten.

In alle Disziplinen bedeuteten die erreichten Leistungen für Mirko die Qualifikation für die Badischen bzw. Süddeutschen Meisterschaften.

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Erfolgreiche Gaumehrkampfmeisterschaften 2016

Auch dieses Jahr fanden am ersten Mai-Wochenende in Sulzfeld die Gaumehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten statt. Bei  frühsommerlichen Temperaturen war der TSV mit sieben Athleten  und zwei Kampfrichtern in die Weinbau-Gemeinde angereist.

Der Jüngste war mit Jahrgang 2006 Jan Abrecht. Er durfte in der Klasse M10/11 im Leichtathletischen Dreikampf  (50m – Weitsprung – Ballwerfen) antreten und belegte einen vierten Platz. Die erreichte Leistung  ist besonders bemerkenswert, da zwei vor ihm platzierte Jungs schon ein Jahr älter waren.

Bei den Mädchen dürften sich in der Klasse W10/11 Caroline Reinecke und Samirah Bommer mit ihren Konkurrentinnen messen. Caroline wurde in ihrem ersten Dreikampf gute 14. und Samirah erreiche einen tollen 4. Rang.

Die älteren Sportler durften im Leichtathletischen Fünfkampf (100m – Weit – Kugelstoßen – Schleuderball – 1.000m-Lauf) und im Schleuderball-Einzelwettbewerb bzw. Steinstoßen an den Start gehen.

Thorben Pisot und Simeon Schifferdecker konnte sich in der Altersklasse M14/15 mit den Plätzen 2 und 3 eine Stufe auf den Siegertreppchen sichern. Hierbei anzumerken ist der fulminante  1.000-Lauf von Thorben (3:06,97 Min) und  der tolle Schleuderballwurf (37,50m) von Simeon, der ihm auch den ersten Rang im Einzelwettbewerb einbrachte.  Thorben erreicht hier wie im Mehrkampf den 2. Platz.

Bei den Frauen und der weiblichen Jugend gingen Kathrin Benz und Annika Brauch in die jeweiligen Wettkämpfe. Im 5-Kampf erreichte Annika hierbei einen 1. Platz – Kathrin konnte sich in den Einzelwettbewerben Schleuderball  (44,46m)  und Steinstoßen (9,30m) jeweils die Goldmedaille sichern.

Allen Sportlern einen herzlichen Glückwunsch! 

20160515 Turnen

Abteilung Turnen & Leichtathletik

Kreismeisterschaften der Leichtathleten im Blockmehrkampf 

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im Blockmehrkampf traten vom TSV zwei Athleten in Sinsheim an, um sich neben den Meistertiteln die Qualifikation zu den Badischen Meisterschaften in Schutterwald zu sichern.

Bei schönem Frühlingswetter waren Mirko Benz (Klasse M15) und Thorben Pisot (M14) im sogenannten "Block-Mehrkampf Lauf" an den Start gegangen. Dieser Fünfkampf besteht aus  einem 100m-Sprint, dem 80m-Hürden, dem Ballwerfen, dem Weitsprung und dem abschließenden 2.000m-Lauf.

Thorben, nach einer längeren Verletzungspause wieder im Wettkampfgeschehen, ließ mit guten Leistungen keine Zweifel aufkommen und reichte mit 2.163 Punkten den Kreismeistertitel und die "Quali" für die Landesmeisterschaften.

Auch Mikro konnte sich einen Alterklasse höher mit einer beeindruckten Frühform in den Sprintdisziplinen und einer tollen Punktzahl vom 2.563 Zählern für die "Badischen" qualifizieren, was auch den Gewinn der Kreismeisterschaft bedeutete.

Herzlichen Glückwunsch!!

(vlnr) Die neuen Kreismeister Thorben Pisot und Mirko Benz