Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportfreunde, liebe Leser.

Weihnachtskegeln 2016. Was gibt es Schöneres als vor Weihnachten 2 Punkte einzufahren? Viele Punkte einfahren! Gast der Herren 1: der Tabellenführer KC 80/Kurpfalz Plankstadt 1. Ran ans Gedöns! Sebastian Kirsch mit der gebotenen Meckesheimer Höflichkeit trällert die gepflegte Zahl von 878 aufs Zählwerk, sein Gegner blieb bei 867 stehen. Und dann klang es wie ein Donnerhall-dem Gegner fiel das Fleisch von den Knochen- Rainer Haag wie eine Präzisionslenkwaffe führt er sein Kegelwerkzeug in die Gasse-immer wieder- der erste Durchgang 178 in die Vollen, 89 geräumt ohne Fehler, zusammen  267. Beim Gegner löst sich langsam die Netzhaut ab – weiter geht das Schlachtfest bis die Zahl 971 auf dem Zählwerk erscheint. Gegner? 890! Rainer, das war eine tolle Leistung, Hochachtung! 92 Kegel Vorsprung! Erich Götz in der Mitte, nach anfänglichem Stottern in der Warmlaufphase, dann aber Power auf der Bahn, sein Arbeitstag endet mit 896 zu 900 von Plankstadt. Jürgen Wanek mit ihm auf der Bahn, butterweiches Ergebnis von 858 aber immer noch 19 Holz Vorsprung vor dem Gegner. Schöne Kegelparty heute! Der Overkill für Plankstadt geht weiter! Günter Kisling mit dem Charme einer Abrissbirne geht ab wie ein Moped: 919 Kegel zu 920. Auch Jens Bernhard lässt nichts anbrennen, sein Argument 910 Kegel zu 882. Die Bad Boys von Meckse schlagen den Tabellenführer-schöner kann Weihnachten nicht sein! Toll gekämpft. Gesamt 5432 Kegel zu 5298. Ein Ergebnis für uns, das Standard werden soll. Tabelle: Siebter mit 10 : 10 Punkten.

Die Herren 2 gegen die sehr sympathischen Jungs von SG 77/A9 Altlussheim 2-hier in Meckesheim. Leinen los! Siegfried Baier zeigt mit seinen 861 zu 845 wer der Herr im Hause Meckesheim ist. Stefan Greiling mit einem Akt der fröhlichen Selbstzerstörung säuft ab, wird ausgewechselt gegen Frank Flohr , zusammen häufen sie 775 Kegel auf. Wobei Frank doch etwas mehr traf. Was ist los, Stefan? Kannst mehr, wir glauben an Dich! Georg Lamade, wieder genesen-die Anflugkontrolle winkt ihn ein auf Landebahn 864-sein Gegner grüßt mit 870 Kegeln. Volker Trautner, artige 844 zu 802, gibt doch Luft. Der finale Dolchstoß:  Siegfried Bajohr peitscht die Zahl 863 in den Raum, Altlusse verhungert mit 808. Thomas Rachel recht gut eingeölte 869 zu 871 und damit ist die Beer geschält, mit 5076 Kegel zu 5039 Kegel bleiben die Punkte beim Meckser Weihnachtsmann. Danke, liebe Freunde aus Altlussheim, die Papiertaschentücher für eure Tränen sind heute kostenlos. Tabelle: Sechster mit 4 : 12 Punkten. 

Und unsere Damen? Ja, die waren auch flott an der Kugel. Unsere Damen 1 öffneten die Tore für SG BW/GH Plankstadt 2, sehr nette Mädels. Auf der Gefechtsstation Saskia Oehmig- Feuer frei- 437 zu 411. Mit der Hausnummer kann man leben. Mit ihr in Feuerposition Teresa Krämer-Mitmesser, bisserl stolprig zu Beginn,  nach freundlichen Hinweisen aus den Zuschauerrängen-sie nahm aber dann Fahrt auf, positionierte sich bei sehr ordentlichen 427 zu 411 Schnell mal 49 Kegel eingedost. Das gibt Lust auf mehr. Kornelia Müller-doch etwas Wasser im Vergaser- mit 394 noch gut rangekämpft an die Plankstadter 411 Kegel.  Haben wir Super Girls! Unsere weitere Offensiv Maschine Karin Schott „Mama“ machte uns sehr viel Freude-455 zu 420-das gehört zu ihrer DNA. Fette Sache hier-nämlich zum Schluss immer  die Besten - der Urknall des Meckesheimer Kegelsports unsere Anja Klein-heiß wie Frittenfett auf Ergebnis- Parkplatz Nr. 461! Tagesbeste! Gegen 425 aus Plänkscht. Und Ursula Sawusch schmerzfreie, gut abgehangene  428 zu 452. Das war der letzte verzweifelte Versuch für Plankstadt. Halleluja, der Weihnachtsmann ist doch Meckesheimer! Sieg mit 2602 Kegel zu 2525 Plankstadt. Gratulation,  Tabelle: Zweiter mit 14 : 6 Punkten eine tolle Leistung unserer netten Mädels!

Die Damen zwei laden zum sportlichen Verhör: BW Waldhof 1. Melanie Schott im heftigen Abwehrkampf mit 406 zu 421 Kegel. Nadine Schrader, Flughöhe erreicht bei 393, Waldhof bleibt drunter mit 384 Kegel. Christa Appinger loggt sich ein bei 418 aber Waldhof bot 437 Kegel. Helga Soszynski knebelt 409 aufs Zählwerk, Waldhof kokelt ab bei 358 Kegel. Gutes Zeichen? Mitnichten. Andrea Maurer – ach du heilige Bratwurst – 367 Kegel-der Konter aus Waldhof 420. Bettina Kirschenhofer  sieht ohnmächtig zu mit 406-Waldhof serviert 414 – und dann ist der Weihnachtmann weg geflogen-mit Tränen in den Augen.  Gesamt Meckesheim 2399 Kegel zu 2434 Waldhof. Es hätte so schön sein können. Schade. Macht nix-wir kämpfen weiter. Tabelle: Neunter mit 8 : 12 Punkten. Am 14.1./15.1.2017 geht’s weiter. Wir berichten rechtzeitig.

Liebe Freunde, die letzten Spiele in diesem Jahr sind zu Ende. Wir wünschen allen Lesern und Freunden unseres Kegelsports eine friedvolle Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2017. Vor allen Dingen bleibt gesund. Vielen Dank für Eure Begleitung in diesem Jahr, für Eure Unterstützung und Eure Sympathie. Wir haben die besten Fans und Freunde, wir danken Euch – ohne Euch hätten wir es nicht so weit gebracht. DANKE! Wir grüßen auch unsere Kegelfreunde und Spielpartner aus nah und fern und wünschen Euch  allen alles erdenklich Gute.  Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr!

Euer Fred und der Rest des TSV Meckesheim.