Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportfreunde, liebe Leser.

Das letzte Spiel der Sportrunde 2018/2019 für unsere zweite Herrenmannschaft. SKC Hockenheim 2 besucht uns- wir zweiter, Hockenheim neunter in der Liga. Leichte Aufgabe? Kein Gegner ist eine leichte Aufgabe. Unsere Starting Two: Karl-Heinz Tschoepe und Siegfried Baier– Karl-Heinz leichtes Aufwärmergebnis mit 395 Kegel zu 399 aus Hockenheim. Siegfried Baier-den hat heute gleich die Kegelmuse geküßt mit 459 Kegel zu 428. Zum Wechsel mal 27 Holz Vorsprung. Hallo wach! Stefan Greiling frönt seiner Fehlerquote mit neun - aber dennoch gutes Ergebnis mit 421 zu 322 Kegel. Jürgen Wanek meldet sich an mit molligen 445 Kegel zu 423 aus der Rennstadt. Wechsel: 148 Kegel Vorsprung. Schon gelaufen? Mitnichten! Die Rennstädter Granate wartet zum Schluß mit 491 Kegel auf –zu den 435 von Siegfried Bajohr. Gratulation zu den 491, das muß erst mal gespielt werden! Petar Grubisics rustikale 452 Kegel zu 440 beendet die diesjährige Spielrunde- mit einem Sieg für Meckesheim: 2607 Kegel zu 2503 aus Hockenheim. Perfecto, wie der Süd-Ost Asiate zu sagen pflegt! Gratulation zu diesem Ergebnis, das muß sicherlich nicht gebeichtet werden! Meckesheim 2 ist Vizemeister der Bezirksliga 2. Herzlichen Glückwunsch.

Liebe Leser, die Runde ist zu Ende, es hat mir Spaß gemacht für Sie zu schreiben – und ich hoffe es hat Spaß gemacht meine Zeilen zu lesen. Dafür Danke an Sie alle. Dank auch an alle Fans, die uns begleitet haben, mit uns gezittert, uns angefeuert und mit uns gelitten haben. Ihr seid tolle Fans auf die wir alle sehr stolz sind. Danke! Die Spielrunde 2019/2020 beginnt Mitte September 2019 – wir freuen uns schon darauf. Bis dahin, bleibt gesund und uns gewogen!

Euer Fred Holger Schmitt

Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportfreunde, liebe Leser.

Außer den Herren 2 habe heute alle Mannschaften das letzte Spiel in der Sportrunde 2018/2019. Alles Auswärtsspiele.

Die Herren 1 schauen bei der SG Lampertheim 1 vorbei. Reiner Haag eröffnet mit rustikalen 933 Kegel zu 872. Erich Götz folgt brav mit 904 zu 898 Kegel. Stefan Greiling bei den Starting three dabei mit 886 Kegel zu 917. Tolles Ergebnis für Stefan. Zum Wechsel 36 Kegel Vorsprung-ein Träumchen, Vorsprung in Lampertheim! Thomas Rachel – der Störfall des Tages- mit 812 wird dramatisch durch den Flachbettscanner gezogen. 102 Kegel weniger als sein Gegenspieler! Das war unnötig wie eine Sonnenbrille für Hühner! Jens Bernhardt, unser unermüdlicher Kämpfer für Recht und Punkte bringt mit 928 Kegel zu 887 noch 41 Holz auf unsere Seite. Aber der Lampertheimer Ballermann schlägt bei Günter Kisling zu auf der Nebenbahn: dort plärren 946 Kegel für Lampertheim auf dem Zählwerk, Günter bringt noch gute 901 dagegen. Der Zug ist aber durch: Lampertheim 5434 Kegel, Meckesheim 5364. Wie schon mal gesagt: Wir finden immer einen Weg zu verlieren! Leider. Tabelle: Achter mit 14 : 22 Punkten. Durch die Umstrukturierung zum nächsten Spieljahr ist es –entgegen anderslautender Mitteilung letzte Woche- doch sehr wahrscheinlich, dass wir mit den Herren 1 absteigen. Drittletzter reicht nicht zum Klassenerhalt nach den neuen Einteilungen. Aber dort wird auch gespielt, dort macht es auch Spass!

Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportfreunde, liebe Leser.

Die letzten Heimspiele in der Kegelrunde 2018/2019.

Bei den Herren 1 klopft eine Spielgemeinschaft an aus: Ladenburg, Käfertal, Dossenheim und Weinheim. Hinein ins Vergnügen! Erich Götz arbeitet sich heran auf 888 Kegel – die Gegenseite setzt gleich zum Atomschlag an mit 969 Kegel- davon in einem 50er Durchgang 287 Kegel bei 117 Abräumern. Hochachtung vor dieser Leistung, aber schlecht für uns. Reiner Haag kämpft mit Allem was er hat, Bahnsteig 911, die Vierer SG 882 Kegel. 52 Kegel Rückstand. Georg Lamade zusammen mit Stefan Greiling ordentliche 885 Kegel, nebenan fallen 917 Kegel. Stehen wir auf deren Speisekarte? Thomas Rachel ein Ticken dünner mit 869 zu 894 Kegel. Das verstößt langsam gegen die gute Laune! 109 Kegel Rückstand. Zum Schluß wie immer unser Günter Kisling zusammen mit Jens Bernhard. Boys on Fire! Günter meldet sich an mit 922 Kegel zu 887 und Jens heute wieder „Kegeln de Luxe“ Landebahn 941, der 4 Städte Gegner füttert das Zählwerk auf 898 Kegel. 31 Kegel zu wenig für den Heimsieg. Da kriegst Pickel! Gesamt Meckesheim 5416 Kegel zu 5447 für die 4 Städte SG. Aber gekämpft haben sie, unsere Jungs da kann man net maulen! Die letzten Körner haben halt gefehlt. Schade! Tabelle: Siebter mit 14 : 20 Punkten. Keine Abstiegsgefahr mehr.

Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportfreunde, liebe Leser.

Unsere 1. Herrenmannschaft hat ihren Auftritt bei der TG Rimbach 1. Auf Grund der desolaten Gesamtleistung verzichtet die Redaktion auf die übliche Kommentierung und beschränkt sich auf die Darstellung der Ergebnisse. Kombination Erich Götz/ Sebastian Kirsch 793 zu 891 Kegel. Reiner Haag 885 zu 893 Kegel, Stefan Greiling 751 Kegel zu 947. Thomas Rachel 839 Kegel zu 853. Jens Bernhard 864 Kegel zu 912. Günter Kisling als unser Bester mit 919 zu 865 Kegel. Gesamtleistung: Rimbach 5361 Kegel zu 5051 Kegel Meckesheim. Ergebnis wie der Tod auf Urlaub! Tabelle: Siebter mit 14 : 18 Punkten

Die Herren 2 beim KC SK Ubstadt 3. Fallfreudige Bahnen, das wissen wir. Das gilt natürlich auch für die Ubstädter. Karl-Heinz Tschöpe bietet 402 Kegel an, Ubstadt dröhnt dagegen mit 434. Siegfried Bajohr on Fire mit 477 Kegel zu 466. Zum Wechsel 21 Kegel Rückstand. Georg Lamade 430 Holz zu 453. Jürgen Wanek packt den Revolver aus und schmettert 446 Kegel um zu 408 auf der Gegenseite. Letzter Wechsel nur noch 6 Kegel hinten. Geht noch was? Petar Grubisic holt sich 461 Kegel, Ubstadt mit der vollen Kapelle 493 – für uns ein sehr, sehr nasser Salat! Siegfried Baier knabbert mit 446 noch sieben Holz auf unsere Seite aber unser Styling Berater meint mit 2693 Kegel zu 2662 gewinnt Ubstadt. Dem sei so! Tabelle: mit 28 : 10 Punkten immer noch zweiter auf dem Aufstiegsplatz.

Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportfreunde, liebe Leser.

Dieses Wochenende war zwar Pause in der normalen Spielrunde, aber durch die Teilnahme am DCU-Pokal durften unsere Mädels trotzdem kegeln. Austragungsort waren diesmal unsere Heimbahnen in Meckesheim und wir konnten unsere Gäste auch Heidelberg (1. Bundesliga), Hainstadt (Hessenliga) und Bad Soden-Salmünster (Hessenliga) bei strahlendem Sonnenschein begrüßen. Unser Ziel war es zumindest den 2. Platz zu belegen, um uns für die nächste Runde zu qualifizieren. Alt Heidelberg als Bundesligisten zu schlagen wäre zwar eigentlich machbar, aber der 2. Platz reicht ja auch und war für uns von vornherein realistischer. Da diese Gruppe aus 4 Mannschaften bestand, durfte in jedem Durchgang immer nur 1 Spielerin pro Mannschaft auf die Bahn, was das Ganze sehr spannend machte. Als direkten Gegner auf den Bahnen hatten wir die Kameradinnen von Alt Heidelberg. Das sollte uns doch puschen. Saskia Oehmig konnte auf der ersten Bahn gut mithalten, aber auf der zweiten Bahn trennte sich dann doch die Spreu vom Weizen. Aber 436 Holz sind jetzt nicht das schlechteste Ergebnis. Lediglich Bad Soden-Salmünster mussten wir noch den Vortritt lassen. Melissa Dörner, auch hier im zweiten Durchgang etwas schwach auf der Brust, brachte weitere 439 Holz auf unsere Seite. Aber leider immer noch Platz 3. Bettina Kirschenhofer, als 3. Starterin für uns auf der Bahn schloss sich der Mannschaftsleistung an und brachte 431 Holz zum Umfallen. Alt Heidelberg war zu dem Zeitpunkt bereits auf Siegeskurs mit 120 Holz Vorsprung auf uns. Aber bei den übrigen drei war alles eng. Was irgendwie alle aus den Augen verloren hatten, war die Tatsache, dass sich Hainstadt Hölzlein für Hölzlein an uns rangepirscht hat und wir mit nur 20 Holz Differenz um den 2. Platz kegelten. Anja Klein als letzte Starterin für uns fing auch richtig gut an und der 2. Platz schien uns schon sicher, aber im zweiten Durchgang verpasste sie die Chance dranzubleiben und sorgte für eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 438 Holz. Die Gegnerin aus Bad Soden-Salmünster hielt mit 438 Holz dagegen, was uns somit schon auf den 3. Platz warf, da diese 13 Holz Vorsprung hatten vor dem letzten Durchgang. Sonja aus Hainstadt allerdings bewies wieder einmal, dass das Spiel erst gewonnen oder verloren ist, wenn die letzte Kugel gespielt ist. Mit tollen 460 Holz holte sie den Damen von Hainstadt tatsächlich mit 1 Holz Vorsprung vor Bad Soden-Salmünster noch den 2. Platz.

Ergebnisse: Alt Heidelberg 1915 Holz, KSC Hainstadt 1759 Holz, SKG Bad Soden-Salmünster 1758 Holz und DKC Meckesheim 1744 Holz

Unsere Glückwünsche gehen an die verdienten Sieger Alt Heidelberg und die Kämpferinnen vom KSC Hainstadt. Für die nächste Runde wünschen wir Euch viel Erfolg.
Wir möchten uns auf diesem Wege bei unseren Gegnerinnen für einen fairen, sportlichen und vor allem spannenden Wettkampf bedanken. Natürlich danken wir auch unserer Christa, die die Leitung des Spiels als Schiedsrichter übernommen hatte, und allen Zuschauern und Fans, die uns tatkräftig unterstützt und angefeuert haben.

Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportfreunde, liebe Leser.

Die Herren 1 empfangen heute die Kollegen von Croatia-Rheinau 1. Zum Start im Maschinenraum Erich Götz mit starken 922 zu 917 Kegel. Reiner Haag mit 884 Kegel zu 932 muß Federn lassen. Aber beide stark engagiert, leider 43 Kegel Rückstand zum Wechsel. Thomas Rachel röchelt schwache 838 aufs Zählwerk während sein Gegner ihm mit 950 das Fell über die Ohren zieht. Zum Ausgleich putzt Stefan Greiling mit 856 Kegel noch 29 auf unsere Seite. Für seinen vollen Einstand bei der ersten Mannschaft gut gemacht, Stefan! Trotzdem, 126 Kegel Rückstand zum letzten Wechsel. Noch Chancen auf Sieg? Hier wäre eine Kernsanierung nötig. Günter Kisling giftet 901 Kegel um, sein Gegenspieler 860. Und Jens Bernhard, Typ: starker Sportsmann und Kegler. Voll konzentriert geht er an die Arbeit, nimmt Holz um Holz seinem Gegner ab, der Abstand wird geringer, man sieht, Jens gibt alles! Kämpft und prügelt wo es gerade geht, seine Antwort: grandiose 978 Kegel-sein Gegenspieler zieht mit auf 908 Kegel – insgesamt doch 15 Holz zu wenig für den Sieg. Wir träumten vom Sieg, das wäre toll, doch leider gabs die Hucke voll! Wir tragen es mit gedämpftem sportlichem Humor! Gratulation an die Kroaten. Tabelle: Fünfter mit 14 : 16 Punkten.

Die Herren 2 gegen KSC Weiher 2. Karl-Heinz Tschoepe, heute bei seinem ersten Heimspieleinsatz: seine Tüte Ergebnis mit 419 zu 378 bringt uns gut nach vorne. Sebastian Kirsch nagelt 422 zusammen gegen 434 für Weiher. 29 Kegel Vorsprung zum Wechsel. In der Mitte die Kombination S. Bajohr – wegen Verletzung nicht durchgespielt- und Frank Flohr 350 zu 404 Kegel. Jürgen Waneks fettfreie 442 Kegel zu 419 bringen wieder Ruhe in die Formation. 2 Kegel Rückstand zum letzten Wechsel. Siegfried Baier läßt 440 Kegel aus dem Sack, der Gegner hängt 466 an den Schirm. Nun kommt alles auf Sturmvogel Petar Grubisic an, stoisch zieht er seine Runden, streichelt zum Ende 464 Kegel um, sein Gegenspieler bleibt bei 392 hängen. Hier haben wir mehr Haare auf der Brust: Meckesheim 2537 Kegel, Weiher 2493. Gratulation! Tabelle: Zweiter mit 28 : 8 Punkten.

Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportfreunde, liebe Leser.

Alle Mannschaften rennen an diesem Wochenende kreuz und quer durch Nordbaden um bei ihren Gegnern Punkte einzusammeln. Wenns geht und die es zulassen!

Unsere 1. Herren zieht es zur SG Königbach. Der Angriff wird gefahren von Rainer Haag – unserem Senior- der mit 920 zu 883 Kegel deutlich zur Sache geht. Tolles Ergebnis! Erich Götz auch mit stabilem Fußabdruck: 879 zu 864 Kegel. Wie sagt der Volksmund? Erich währt am Längsten! Zusammen 52 Kegel Vorsprung zum 1. Wechsel. Mitte: Thomas Rachel bekommt mit 913 vom Gegner ganz schön auf die Batterie. Er selbst 862 dagegen. Sebastian Kirschs Endposition liegt bei unterirdischen 820 Kegel zu 864. Lieber und netter Kerl, aber schlecht druff heute! Sebastian, wie wärs mit einem Softwareupdate? Unsere weiteren Kraichgauraketen: Günter Kisling quietschfidele 911 Kegel, aber der Gegner haut noch 3 mehr um. Und Jens Bernhard, unser Aushängeschild? Was geht da heute? Er gibt wieder Alles und müht sich und zwiebelt als Tagesbester 927 Kegel um. Die Königsbacher Antwort: 919. Nix zum Knuddeln heute, wir gehören zur Opfergruppe mit 5319 Kegel zu 5357 für Königsbach. Tabelle: Fünfter mit 14 : 14 Punkten.

Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportfreunde, liebe Leser.

Kegeln in Meckse, nichts ist schöner, nicht mal in Istanbul der Döner! Das dachten sich wohl die Herren unserer zweiten Mannschaft während alle anderen spielfrei haben. Herhalten müssen heute die Jungs vom SKC RW Ubstadt 1. Unser Männerladen mit Sebastian Kirsch zeigt gleich wo der Bartl den Most holt: 441 Kegel zu 368. Aber nebenan, was macht Fränkie Flohr? Eingekrampfte 168 Kegel mit 50 Wurf- da kriegst Pickel! Klaus Greulich grätscht rein – weitere 205 Kegel. Zusammen 373 zu 434 Kegel. Immerhin noch 12 Kegel vorne zum Wechsel. Jetzt aber Kraftfutter her, kein schlechte Laune Ergebnis mehr, bitte. Stefan Greiling hört aufs Wort: 428 Kegel zu 342. Jouhhh! Siegfried Baier wieder sehr gewinnbringende 447 Kegel zu 397. 148 Kegel vorne zum nächsten Wechsel. Wir freuen uns wie ein Schnitzel! Thomas Rachel frisch besohlte 429 zu 426 Kegel – Angriff abgewehrt, suppi! Petar Grubisic zückt sein Geodreieck, mißt aus und killt 459 Kegel zu 447. Auch diese Attacke heldenhaft zurück geschlagen! Solche Kerle braucht man im Kraichgau! Sieg mit 2577 Kegel zu 2414 Ubstadt. Tabelle: Zweiter mit 24 : 8 Punkten.

Es geht weiter am Wochenende 2.2./3.2.2019 -alle Spiele auswärts.

Damen 1: Sonntag ab 11.00 Uhr gegen DKC Frisch auf Leimen 2

Damen 2: Sonntag ab 14.30 Uhr gegen DKC RW/Go9 Walldorf

Herren 1: Samstag ab 15.00 Uhr gegen SG Königsbach 1

Herren 2: Samstag ab 12.45 KC GK Reilingen 2

Gemischte Mannschaft: Sonntag ab 11.30 Uhr gegen Olympia Nussloch 3

Holt die Punkte heim, das wünscht sich Euer Redakteur Fred Holger Schmitt.

Abteilung Kegeln

Lebe Kegelsportfreunde, liebe Leser.

Das Leben geht weiter, unsere Jungs und Mädels gehen auf Reisen.

Die Erste Herren schlägt auf bei den Sportkameraden von der SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer/Plankstadt 1. Nette Jungs, schwere Gegner! Die Operation eröffnet unser Senior Rainer Haag mit 904 Kegel, sein Gegner zwiebelt 851 auf das Zählwerk. Erich Götz beißt 874 ab, sein Gegner grätscht rein mit 951 Kegel. Kein Quell der Freude für uns! Jürgen Waneks Befeuerungsnachweis liegt bei 905 Kegel, sein Gegenspieler hämmert 887 hin. 6 Holz Rückstand beim Wechsel. Was haben wir noch im Tank? Thomas Rachel serviert 898 Kegel, Plankstadt knapp dran mit 880. Günter Kisling im ewigen Schnitzelkampf –schwere Beine heute- haucht 881 Kegel von der Bahn, sein Gegner rupft ihm die Federn mit 956. Und unser Jens Bernhard fährt den schweren Angriff, kämpft wie ein Wilder, positioniert wiederum ein Sahneergebnis mit Tagesbestleistung 967 Kegel, Plankstadt hechelt mit 916 hinterher. Der geschulte Keglerblick auf die Anzeigetafel: Plankstadt 5441 Kegel, Meckesheim 5429 Kegel. 12 Holz zu wenig. Shit happens! Wer übernimmt den Pflegedienst? Tabelle: Fünfter mit 14 : 12 Punkten.

Die Herren 2 zum Kegel hang over bei SG 77/A 9 in Altlussheim. Tolle Sportkameraden dort aber unser Auftrag: Brennt die Hütte nieder! Frank Flohr setzt Zeichen: 438 Kegel (Super toll, Fränkie), der Gegner hält dagegen mit 468. Was sagt uns das? Gute Bahnen! Mit ihm auf der Bühne unser Sebastian Kirsch, -kein Winken in der Arena- dafür aber für Altlussheim die originale Rocky Horror Picture Show mit sagenhaften 502 Kegel –glutenfrei und vegan! The Hero on the Track – gratuliere Sebastian! Altlusse giftet mit 463 Kegel zurück. Stefan Greiling ordert 436 zum Fallen, dagegen stehen 445 Kegel. Siegfried Baier tut dem Gegner sehr weh mit seinen 463 Kegel zu 423. Rattenscharf Sigges! Da wird ein Schuh draus! Klaus Greulich fängt 407 Kegel ein, nebenan 444. Macht nix, Petar Grubisics Showdown bringt 456 Kegel, Altlusse ergibt sich mit 429. Schlußdiagnose: Altlussheim 2672 Kegel, Meckesheim 2 sehr muskulöse 2702. Geile Hausnummer! Gratuliere! Tabelle: Zweiter mit 20 : 402

Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportfreunde, liebe Leser.

Unsere Sportmannschaften absolvierten an diesem Wochenende die ersten Spiele im Jahre 2019.

Jeder unserer Spieler und Spielerinnen steht noch unter dem Eindruck, daß wir unseren Sportkameraden Ingo Rensch für immer verloren haben. Das tut sehr weh. Wir widmen den 12. Spieltag unserem verstorbenen Sportkameraden.

Ich bitte die Leser um Verständnis, daß wir uns deshalb heute darauf beschränken, die Ergebnisse als solche darzustellen.

Meckesheim Herren 1 – KC 06/BW Ketsch 1: 5504 – 5321 Kegel

Einzelergebnisse: Erich Götz 930, Reiner Haag 962, Lamade G./St. Greiling 835, Jürgen Wanek 893, Günter Kisling 918, Jens Bernhard 966 .

Tabelle: Vierter mit 14 : 10 Punkten

Meckesheim Herren 2 – SKC Kronau 3: 2552 – 2530 Kegel

Einzelergebnisse: Sebastian Kirsch 448, Siegfried Baier 405, Stefan Greiling 403, Siegfried Bajohr 450, Klaus Greulich 411, Petar Grubisic 435.

Tabelle: Zweiter mit 20 : 8 Punkten

Meckesheim Damen 1 – DKC Eberbach 1: 2670 Kegel – 2639 Kegel

Teresa Krämer Mittmesser 437, Saskia Oehmig 471, Melissa Dörner 471, Bettina Kirschenhofer 420, Anja Klein 437, Karin Schott 434.

Tabelle: Siebter mit 10 : 14 Punkten

Meckesheim Damen 2 – BW Ketsch 1: 2491 Kegel – 2674 Kegel

Melanie Schott 421, Tanja Wallstab 431, Kornelia Müller 408, Ellen Rachel 433, Christa Appinger 389, Marianne Oehmig 409. Besonders erwähnenswert: unsere Gegenspielerin Annette Juretzek mit 523 Kegel, knapp am Bahnrekord von 525. Herzlichen Glückwunsch, Annette von uns allen.

Tabelle: Achter mit 8 : 16 Punkten.

Gemischte Mannschaft –der Gegner ist nicht angetreten- es wurde trotzdem durchgespielt, ein gutes Training. Gesamtergebnis 1523 Kegel. Einzelergebnisse: Jennifer Bauer 365, Leonidas Bajohr 370, Saskia Deufel 388, Karl-Heinz Zimmermann 400.

Vorschau für das Wochenende 19.1./20.1.2019- alle Spiele finden auswärts statt:

Damen 1: Sonntag ab 11.00 Uhr gegen SG Käfertal/Ladenburg

Damen 2: Sonntag ab 12.00 Uhr gegen DKC Weinheim

Herren 1: Samstag ab 16.00 Uhr gegen SG 80/Kurpfalz/NS Plankstadt 1

Herren 2: Samstag ab 15.00 Uhr gegen SG 77/A9 Altlußheim 2

Gemischte Mannschaft: Samstag ab 13.00 Uhr gegen SG KSC/VFL/NT Hockenheim.

Viel Erfolg!